Raffael, Maria mit dem Kind (Madonna Colonna), um 1508, © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie/Jörg P. Anders Raffael, Maria mit dem Kind (Madonna Colonna), um 1508, © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie/Jörg P. Anders

Raffael in Berlin

Die Madonnen der Gemäldegalerie - ab 13. Dezember

Anlässlich des 500. Todestages von Raffael widmen die Staatlichen Museen zu Berlin dem wohl bedeutendsten Künstler der italienischen Renaissance mehrere Sonderausstellungen. Den Start macht die Gemäldegalerie. In einer fokussierten Sonderpräsentation werden zum ersten Mal die fünf herausragenden Raffael-Madonnengemälde aus eigenem Bestand u.a. mit einer spektakulären Leihgabe der National Gallery in London in Dialog treten.

Die zum Auftakt des Raffael-Jahres 2020 – Raffaello Sanzio da Urbino starb am 6.4.1520 in Rom – veranstaltete Präsentation bietet die einmalige Gelegenheit, die fünf Madonnenbilder aus dem Bestand der Gemäldegalerie in einer Kabinettausstellung zu vereinen sowie durch Leihgaben der National Gallery, London, und des Kupferstichkabinetts neue Perspektiven zu eröffnen.

So wird das Rundbild der „Madonna Terranuova“ erstmals Raffaels Zeichnung des Kopfes der Madonna gegenübergestellt. Eines der Highlights ist das Madonnen-Meisterwerk der National Gallery – die „Madonna mit den Nelken“ – darf zum ersten Mal seit ihrem Ankauf England verlassen. Die Schau widmet sich dem jungen Raffael, dem seit Gründung der Berliner Museen eine besondere Bedeutung zukommt.


Eintritt: € 10,-, ermäßigt € 5,-, bis 18 Jahre frei.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
13. Dezember 2019 bis 26. April 2020

Matthäikirchplatz 4/6
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • (030) 2 66 42 30 40 (Auskunft)
  • (030) 2 66 42 42 42 (Führung für Gruppen)

Webseite

Beschreibung

S/U Potsdamer Platz
Busse: M29, M41, M48, M85, 200

» Route auf Google Maps anzeigen