© Kooné Photography/Chamäleon © Kooné Photography/Chamäleon

Parade

Fear Love Circus

Wie kein anderes Haus steht das Chamäleon für Neuen Zirkus. Der aufwendig sanierte Ballsaal aus der Jugendstilzeit in bester Lage in den Hackeschen Höfen ist die perfekte Kulisse für einzigartige Darbeitungen aus Tanz, Gesang, Akrobatik und Schauspiel. Sein 13. Jubiläum der Wiedereröffnung feiert das Chamäleon Theater mit der neuen Show ‘Parade’, einem furiosen Genremix voller Humor und rasanter Artistik zu raffinierten Sound- und Video-Effekten.

Weltklasseakrobatik trifft auf Tanz & Theater

Zum ersten Mal arbeitet das Chamäleon mit battleROYAL und dem Regisseur Brendan Shelper zusammen. Die Berliner Kreativ- und Produktionsfirma ist für ihre zeitgenössischen Ansätze und genreübergreifenden Arbeiten international bekannt. Sie hat ganze Städte in atemberaubende Inszenierungen verwandelt – so beispielsweise Aarhus bei der Eröffnungszeremonie für die europäische Kulturhauptstadt oder auch Karlsruhe zum 300-jährigen Stadtjubiläum. Für den an Großproduktionen geübten Brendan Shelper und die Compagnie battleROYAL ist die Herangehensweise an die Inszenierung im Chamäleon wesentlich persönlicher und viel intimer als bisherige Produktionen. Mit acht internationalen KünstlerInnen – sieben TopartistInnen und einem Perkussionisten – haben sie eine berauschende und moderne und individuelle Show auf die Chamäleon-Bühne gezaubert, die mit bildstarken Design, smartem Witz und nie zuvor gesehenen artistischen Darbietungen überzeugt.

Artistische Entdeckungsreise

Parade’ ist eine Entdeckungsreise. Die Bühne wird zum Ort der Begegnung, den die KünstlerInnen Stück für Stück gemeinsam erforschen. Neugierig erkunden sie einen Raum, der zunächst bedeutungslos erscheint. Im Spiel mit den ungeahnten Schätzen, die nach und nach zum Vorschein treten, finden sie zu sich und ihren Fähigkeiten. Zirkus trifft auf Theater, Tanz, Spektakel und interaktive Videokunst, untermalt von einem Soundtrack, der elektronische Musik mit Popsongs und ausdrucksstarken Perkussionsnummern mixt. Energetische Hand-auf-Hand-Akrobatik steht im Wechselspiel mit Artistik am Tanztrapez, am Ring und an den Strapaten, herausragenden Handstand-Darbietungen und dynamischen Breakdance-Performances. Die einzelnen Acts – ob Solo, Duett oder Gruppen-Darbietung – fließen ineinander und verschmelzen trotz aller Gegensätze zur harmonischen Einheit. Die Spielszenen, bei denen die Künstler auch ein erstaunliches schauspielerisches und komisches Talent beweisen, lockern diese an akrobatischen Höhepunkten reiche Show wunderbar auf. Da werden auf sehr witzige Weise individuelle Geschichten über die Paraden des Lebens erzählt – über das Sich-zur-Schau-Stellen und die Maskierung.


Bis 18. Februar 2018

Eintritt von € 29,- bis € 59,-

Weitere Infos sind hier zu finden.

Rosenthaler Strasse 40/41
10178 Berlin [ Mitte ]

» Route auf Google Maps anzeigen