Nach Druckschluss

Hier finden Sie aktuelle Änderungen von Veranstaltungen, die uns nach Druckschluss der Printausgabe erreichten.

Änderungen der Theater finden Sie auch direkt im Veranstaltungsplan. In den pdf-Seiten des Theaterplans sind Änderungen rot markiert.

Der sechswöchige europäische Teil der Lady Gaga Joanne World Tour muss aus gesundheitlichen Gründen auf Anfang 2018 verschoben werden. Hiervon betroffen ist auch der Auftritt in Berlin (26.10.).
Weitere Informationen gibt es hier.


In unserem Oktoberheft (S. 74) hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen: Das Brücke-Museum ist am 31, Oktober NICHT geöffnet. Das Brücke-Museum ist täglich, außer dienstags, von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Wir bitten, unser Versehen zu entschuldigen.


Die für den 10. Oktober, 18:30 Uhr, angesetzte „Führung hinters Licht“ durch die Ausstellung „Die Nacht. Alles außer Schlaf“ im Museum für Kommunikation musste auf den 17. Oktober, 18:30 Uhr, verschoben werden.


Der Berlin Termin von Beethoven! The Next Level (2.10., Admiralspalast) fällt aus produktionstechnischen Gründen leider aus. Die Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.


Kate Tempest hat ihren Auftritt am 6. Oktober im Hangar 5 des Tempelhofer Flughafens abgesagt.
Tickets können bis zum 20. Oktober 2017 bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.


Das Gastspiel von MALEDIVA vom 31. Oktober bis 19. November 2017 wird aus gesundheitlichen Gründen nicht stattfinden. Es wird keine Ersatztermine mit MALEDIVA geben.

Bereits gekaufte Tickets können für andere Gastspiele im TIPI AM KANZLERAMT und der BAR JEDER VERNUNFT eingetauscht werden. Selbstverständlich wird auf Wunsch auch der Wert der Tickets zurückerstattet.

Das Musik-Comedy-Duo Ass-Dur beginnt unter den gegebenen Umständen sein geplantes Gastspiel bereits am 07. November!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Die Weinbar Schwein in Mitte hat seit Ende August geschlossen.


2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Am 25. Oktober spielt Hertha BSC gegen den 1. FC Köln um 18.30 Uhr im Olympiastadion. Weitere Informationen finden Sie hier.


„Die Teheran Sammlung. Das Teheran Museum für Zeitgenössische Kunst in Berlin“ abgesagt

Die geplante Ausstellung „Die Teheran Sammlung“ in der Berliner Gemäldegalerie wird jetzt nicht wie geplant stattfinden können. Wie der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger erklärte, sei der Kooperationsvertrag mit dem Teheran Museum of Contemporary Art von der SPK gekündigt worden: „Mit großem Bedauern haben wir uns nun zu diesem Schritt entschließen müssen. Er war notwendig geworden, weil der Iran bislang immer noch keine Ausfuhrgenehmigung für die Kunstwerke erteilt hat. Weitere Verzögerungen in der Ausstellungsplanung der Staatlichen Museen zu Berlin waren jetzt nicht mehr vertretbar. Die SPK bekennt sich jedoch weiterhin zum kulturellen Austausch, auch mit dem Iran, und wird diesen Dialog mit geeigneten Maßnahmen auch weiter befördern.“