Rufus Beck, Gesine Cukrowski, Fotos: © Michael Petersohn Rufus Beck, Gesine Cukrowski, Fotos: © Michael Petersohn

Willkommen bei den Hartmanns

Die Komödie am Kurfürstendamm feiert am 23.9. Premiere im Schiller Theater

Bis zuletzt hat Theaterchef Martin Woelffer um den Erhalt der zwei legendären Boulevardbühnen am Kurfürstendamm gerungen. 2017 verständigte er sich dann mit den heutigen Besitzern des Ku’damm-Karrees auf einen Kompromiss – die traditionsreichen Theater (in den 1920ern von Max Reinhardt gegründet) werden abgerissen. In der Zwischenzeit, bis die Komödie in ein neu errichtetes Theater an den Kurfürstendamm zurückkehrt, zieht sie voraussichtlich bis 2021 in das Schiller Theater.

Martin Woelffer eröffnet die neue Saison

Martin Woelffer ist froh, dass er durch diesen Kompromiss die Zukunft der Theater sichern konnte, die seit 1950 durchgängig von seiner Familie geführt werden. Er freut sich auf den Spielbeginn im Schiller Theater, das von 2010 bis 2017 der Staatsoper Unter den Linden als Ersatzspielstätte diente: ‘Die Berliner können das Schiller Theater jetzt endlich wieder als Sprechtheater für sich entdecken. Von unseren Zuschauern haben wir viele Signale erhalten, dass sie uns an die Bismarckstraße folgen – das stimmt mich optimistisch’, erklärt Martin Woelffer und betont: ‘Wir bleiben auch in der Bismarckstraße dem Vorsatz treu, modernes und großstädtisches Unterhaltungstheater zu machen.’

Am 23.9. hebt sich der Vorhang für die Eröffnungspremiere unter Woelffers Regie: ‘Willkommen bei den Hartmanns’ nach dem Filmerfolg von Simon Verhoeven, bearbeitet für die Bühne von John von Düffel. Wer nicht bis zur Premiere warten möchte, kann bereits ab 19.9. eine der Voraufführungen besuchen.

Willkommen bei den Hartmanns

In seiner Eröffnungsinszenierung beweist der Theaterleiter einmal mehr, dass ein brisantes Thema auch mit einer guten Portion Humor auf die Bühne gebracht werden kann. Simon Verhoevens Filmkomödie kam 2016 ins Kino und reagierte unmittelbar auf die Einreise von hunderttausenden Flüchtlingen im Jahr davor. Die Komödie, die von einer deutschen Familie handelt, die einen Flüchtling aufnimmt, wurde vielfach ausgezeichnet, mehr als 4 Millionen Zuschauer haben den Film im Kino gesehen.

Nun kommt ‘Willkommen bei den Hartmanns’ auf die Theaterbühne und begeistert mit einer glänzenden Besetzung: Gesine Cukrowski und Rufus Beck als Angelika & Richard Hartmann, Jonathan Beck (auch im echten Leben Rufus Becks Sohn) und Pia-Micaela Barucki als die erwachsenen Kinder Sophie & Philip, Marion Kracht als Angelikas Freundin Heike, Quatis Tarkington als der Flüchtling Diallo und Mike Adler als dessen Laufkumpan Tarek.

Eine aktuelle Komödie mit Tiefgang

Die Hartmanns leben in den besten Verhältnissen und gehen langsam dem Pensionsalter entgegen. Der einstigen Deutschlehrerin Angelika fehlt eine sinnerfüllende Aufgabe, denn ihre Kinder sind bereits aus dem Haus und Ehemann Richard, ein erfolgreicher Chirurg, ist nicht fähig, dem Älterwerden mit Würde zu begegnen. Angelika sehnt sich nach einem Projekt und beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. So kommt Diallo ins Haus der Familie Hartmann. Damit sind jedoch nicht alle einverstanden.

Nicht nur die erwachsenen Kinder finden das Vorhaben der Mutter völlig übertrieben, auch die Nachbarn fürchten um ihre Ruhe. Einzig Angelikas Freundin Heike ist auf Anhieb voll des Lobes für diese Entscheidung, die sie den Hartmanns gar nicht zugetraut hätte, denn sie findet die beiden recht spießig. Aber schnell wird deutlich, dass die Begegnung mit dem Fremden nur die eigenen Probleme der – ach so heilen – Familie Hartmann ans Licht bringt. Bis zum 28. Oktober steht diese Inszenierung auf dem Programm. Danach gibt es ein Wiedersehen mit einem der beliebtesten Stücke der letzten Saison – ‘Die Tanzstunde‘ mit Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen.


Vorstellungen:
Voraufführungen vom 19. bis 22.9.,
Premiere am 23.9., danach en suite bis zum 28.10.

Karten finden Sie in unserem Ticketshop. Weitere Informationen gibt es hier.

Bismarckstraße 110
10625 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: (030) 88 59 11 88

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen