Schloss Roskow, Foto: Jan Brockhaus Schloss Roskow, Foto: Jan Brockhaus

XX. Rohkunstbau „Revolution“

Schloss Roskow

Für das 20. Jubiläum der Rohkunstbau-Ausstellung stellen zwölf Künstlerinnen und Künstler Arbeiten zum Thema „Revolution“ aus. Vom 6. Juli bis 21. September stehen im Schloss Roskow im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark nicht nur gesellschaftliche oder politische Revolutionen im Zentrum, sondern auch die revolutionäre Kraft der Kunst.

„Revolution“ – ein aktuelles, brisantes und bedeutendes Thema. Die Ausstellung fragt dabei nicht nur nach gesellschaftlichen oder politischen Revolutionen, sondern auch nach der revolutionären Kraft der Kunst. Sowohl vor dem Hintergrund der gegenwärtigen gesellschaftlichen Umbrüche, als auch rückblickend im Zuge des 25. Jubiläums der friedlichen Revolution von 1989, dient das Thema für die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler als Rahmen für die Auseinandersetzung mit revolutionären Ideen und der Frage nach der Möglichkeit von Veränderung und Wandel.

Die Künstlerinnen und Künstler des XX. Rohkunstbau sind: Nevin Aladağ (D), Installation, Skulptur / Eva Castringius (D), Malerei, Fotografie, Installation / Smadar Dreyfus (IL), Lennaart van Oldenborgh (NL), Video / Ruprecht von Kaufmann (D), Malerei / Markus Keibel (D), Installation, Malerei, Skulptur / Alicja Kwade (D), Installation, Skulptur / Robert Lucander (FIN), Malerei, Zeichnung / Erik Schmidt (D), Malerei, Video / Ion Sur (D), Malerei, Soundinstallation / Nasan Tur (D), Fotografie, Video, Installation

Performance: Nezaket Ekici (D/TR), Performance, Video

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 12-18 Uhr
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
06.07.2014 - 21.09.2014

Dorfstraße 30
14778 Roskow

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen