Trio Catch, Foto: © Lennard Rühle

Trio Catch

Zeitgenössische Kammermusik am 4.4. im Pierre Boulez Saal

Catch! Das Publikum fangen. Die so unterschiedlichen Klangfarben von Klarinette, Violoncello und Klavier virtuos zur Entfaltung bringen und sich dabei immer wieder neu auf die Suche nach dem gemeinsamen, unverwechselbaren Klang begeben – das macht das spezielle Profil des Trio Catch aus. Drei zeitgenössische Kompositionen und ein Werk des frühen 20. Jahrhunderts stehen im Konzert des Trio Catch dem Klarinettentrio von Brahms gegenüber.

Die drei Musikerinnen Boglárka Pecze (Klarinette), Eva Boesch (Violoncello) und Sun-Young Nam (Klavier), die sich an der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt trafen, benannten ihr Ensemble nach dem Stück „Catch“ von Thomas Adès, in dem eine Klarinette von einem Klaviertrio ‚eingefangen‘ wird. Die Werke von Pesson, Borowski und Staud entstanden allesamt für das Ensemble und wurden von ihm in den vergangenen Jahren uraufgeführt. Der gelegentlich als „russischer Brahms“ bezeichnete Paul Juon schrieb seine Miniaturen zwischen 1901 und 1904.

Werke:
Gérard Pesson: Catch Sonata für Klarinette, Violoncello und präpariertes Klavier
Paul Juon: Trio-Miniaturen op. 18 & op. 24
Johannes Boris Borowski: As if – für Klarinette, Violoncello und Klavier
Johannes Maria Staud: Wasserzeichen für Klarinette / Bassklarinette, Violoncello und Klavier (Auf die Stimme der weißen Kreide II)
Johannes Brahms: Trio a-moll für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 114


Eintritt: von € 15,- bis € 45,-. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
04.04.2019
19:30

Französische Straße 33d
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 47 99 74 11

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Kammermusiksaal der Barenboim-Said Akademie.
U2 Hausvogteiplatz
U6 Französische Straße
S Friedrichstrasse

» Route auf Google Maps anzeigen