Anika Mauer und Vasiliki Roussi als die beiden Freundinnen Marlene Dietrich und Edith Piaf. Foto: © Barbara Braun/drama-berlin.de

Spatz und Engel

Edith Piaf & Marlene Dietrich – bis 14.7. im Renaissance-Theater

Bis zum 14. Juli steht Torsten Fischers neue Inszenierung des Stücks „Spatz und Engel“ von Daniel Große Boymann sowie Thomas Kahry nach der Idee von David Winterberg auf dem Programm – mit Anika Mauer, Vasiliki Roussi, Guntbert Warns und Ralph Morgenstern.

Das Schauspiel mit Musik erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen Marlene Dietrich und Edith Piaf – Diven, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Die eine wurde in Berlin geboren und entstammte einer preußischen Offiziersfamilie, die andere, eine Pariserin, war die Tochter eines Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die eine wuchs im Internat in Weimar auf, die andere in einem Bordell in der Normandie. Während die eine die Männer wechselte wie ihre Kleider, träumte die andere ihr Leben lang von der großen Liebe. Die eine starb mit 91 in Paris, die andere wurde nur 47.

Marlene Dietrich, die als die Femme fatale Lola Lola im UFA-Film „Der blaue Engel“ von 1930 ihren internationalen Durchbruch hatte, und Edith Piaf, der legendäre „Spatz von Paris“, begegneten sich im Jahr 1948 in New York. Fortan verband die zwei Diven eine intensive Freundschaft, die von der Öffentlichkeit kaum beachtet wurde. Vom ersten Kennenlernen bis zu Ediths frühem Tod und Marlenes Rückzug in ihre Pariser Wohnung verbindet das Stück ihre Geschichte mit ihren großen Chansons.


Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
02.06.2019 - 14.07.2019

Knesebeckstraße 100
10623 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: (030) 3 12 42 02

Webseite

Beschreibung

U Ernst-Reuter-Platz
Bus: M45

» Route auf Google Maps anzeigen