Foto: © Brent Stirton, Südafrika, 2. Platz, Professional competition, Documentary, 2019 Sony World Photography Awards (Ausschnitt)

Sony World Photography Awards 2019

Ausstellung ab 15.11. im Willy-Brandt-Haus

Der in London lebende Künstler Nadav Kander wird mit dem „Outstanding Contribution to Photography“-Award 2019 geehrt. Seine Werke umfassen eine Vielzahl von Genres, von atmosphärischen Landschaften bis hin zu Celebrity-Porträts. Die Jury zeichnet Kander für seinen vielseitigen, kraftvollen und nachdenklichen Beitrag zum Medium Fotografie aus, der oftmals die Dominanz des Menschen über die Unschuld der Umwelt zeigt. Eine umfangreiche Präsentation wird im Rahmen der „Sony World Photography Awards 2019“-Ausstellung zu sehen sein.

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus zelebriert zum fünften Mal den größten Fotowettbewerb der Welt. Der internationale, renommierte Wettbewerb zeigt im zwölften Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie zu bieten hat. Er gibt einen Einblick in die visuellen Geschichten und Bilder aus dem Vorjahr von Fotografen aus der ganzen Welt.

„Photographer of the Year“ ist der italienische Fotograf Federico Borella. Seine Serie „Five Degrees“ thematisiert den Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und den erhöhten Suizidraten unter den Landwirten in Südindien. Gleich drei Deutsche sind unter den Bestplatzierten, darunter der deutsche Fotograf Stephan Zirwes. Er gewinnt in der Profi-Kategorie „Architektur“ den 1. Platz mit seiner Bildserie „Cut Outs – Pools 2018“. Dabei bedient er sich der Drohnenfotografie, um die Stimmung von öffentlichen Schwimmbädern in Deutschland einzufangen.


Eintritt: frei, Ausweis erforderlich.

Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
15.11.2019 - 02.02.2020

Stresemannstraße 28
10963 Berlin

Telefon

  • 030 25 99 37 87

Webseite

Beschreibung

U Hallesches Tor

Di. bis So. 12-18 Uhr
Ausweis erforderlich

» Route auf Google Maps anzeigen