Foto: © Anja Reich

Sommer im Hof: Zwischen den Zeilen

Marion Brasch & Alexander Osang am 28.7. im Märkischen Museum

Die Sicht auf eine Stadt ist immer sehr persönlich. Lassen Sie sich in den Lesungen zur Ausstellung „Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt“ auf die Sicht der eingeladenen Autorinnen und Autoren ein – inmitten der schönen Hofkulisse des Märkischen Museums. Am 28. Juli sind die Autorin/Moderatorin Marion Brasch und der Autor Alexander Osang zu Gast.

Marion Braschs unwiderstehlicher Roman „Ab jetzt ist Ruhe“ erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Der Vater war stellvertretender Kulturminister der DDR, die Brüder, darunter Thomas Brasch, wurden als Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler bekannt.

Alexander Osang stellt sich in Darf man um seine Katze trauern, wenn Deutschland Weltmeister wird? pausenlos wundersame Fragen der Leitkultur: Darf man als Nachfahre von Nazideutschland in einem Meer baden, über das israelische Kampfhubschrauber Richtung Gaza fliegen? Oder muss man sogar ins Wasser? Wie erklärt man einem betrunkenen Russen in der Moskauer Metro, dass der Krieg vorbei ist? Was zieht man an, wenn man eine AfD-Veranstaltung besucht?


Begrenzte Platzanzahl, bitte nutzen Sie den Vorverkauf.

Weitere Termine: 07.07. + 14.07. + 21.07., 17 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
28.07.2019
17:00

Am Köllnischen Park 5
10179 Berlin

Telefon

  • 030 24 00 21 62

Webseite

Beschreibung

U und S Jannowitzbrücke
U Märkisches Museum
Bus: 147, 248

» Route auf Google Maps anzeigen