Simone Kermes präsentiert am 15.3. in der Philharmonie ihr neues Album „Inferno e Paradiso“ . Foto: © Dirk Bleicker Sonntag

Simone Kermes: Inferno e Paradiso

Premierenkonzert am 15.3. in der Philharmonie

Am 15. März lädt die Sopranistin Simone Kermes in den Kammermusiksaal der Philharmonie. Das Premierenkonzert zu ihrer neuen CD umfasst Werke von Vivaldi, Caldara, Broschi, Rameau, Albinoni, Händel, Hasse und Boccherini.

Simone Kermes wird für ihre einzigartige Bühnenpräsenz und enorme Virtuosität geschätzt. Der Schwerpunkt liegt besonders im Konzertbereich, wo die Künstlerin mit ihren eigenen Musik-Projekten erfolgreich auf Tour geht. Die Konzeptalben, die sie selbst entwickelt, werden zusammen mit ihrem Plattenlabel Sony produziert. Dort setzt sie keine Grenzen, sondern ist in allen Musikstilen zu Hause.

Im Jahre 2017 hat Simone Kermes ihr eigenes Orchester gegründet: „Amici Veneziani“. Im selben Jahr gründete Simone Kermes die Künstleragentur „Kermes Artists GmbH“ und gibt außerdem Meisterkurse in der ganzen Welt. Die Jugend zu fördern und ihr eigenes musikalisches Wissen weiterzugeben, liegt Simone Kermes besonders am Herzen.

Sie ist Mendelssohn – und Bachpreisträgerin und wurde mit zahlreichen Preisen, unter anderem mit dem Echo Klassik als „Sängerin des Jahres“ sowie mit einem Echo für die „Operneinspielung des Jahres“ und dem bedeutenden russischen Opernpreis „Die goldene Maske“ für Mozarts „Cosi fan tutte“, ausgezeichnet.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
15.03.2020
19:00

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 2 54 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Karten der Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Informationen zu Gastveranstaltungen)

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48