The Erlkings © Andrej Grilc

Schubert-Marathon

In allen Sälen des Konzerthauses

Ein Tag auf den Spuren von Franz Schubert: Beim diesjährigen Komponisten-Marathon wird das Publikum tief hineingezogen in den Kosmos seiner lebenslangen engen Freundschaften. Der Marathon der Saison ist ihm gewidmet und die herzliche Atmosphäre seiner berühmten Schubertiade durchströmt am 20. November das ganze Haus.

Zu seiner Zeit stark unterschätzt, gehört Franz Schubert heute zu den großen Meistern. Schon als Kind schaffte es der kleine Franzerl mit seiner schönen Stimme zu den Sängerknaben der Wiener Hofkapelle. Später legte er beim Schlafen nicht einmal die charakteristische, runde Brille ab – aus Furcht, nicht sofort aufschreiben zu können, was ihm im Schlaf eingefallen war. Sein Fleiß macht sich bis heute bemerkbar. Mit über 600 Werken gehört er zu den produktivsten Komponisten der Geschichte.

Das Konzerthaus Berlin lädt in ein begehbares Lebenspanorama des Wiener Komponisten ein. Das Konzerthausorchester Berlin unter Chefdirigent Iván Fischer und renommierte Solisten wie die Wiener Sängerknaben, Pianist Arcadi Volodos oder Tenor Christoph Prégardien bringen vom geistlichen Werk über die Sinfonie bis zu Kammermusik, berühmten Liedern und Klavierstücken viele unterschiedliche Facetten von Schuberts Werk zum Klingen.

Ebenfalls auf dem Programm: Ungewöhnliche Formate, darunter ein Dunkelkonzert und die 360°-Konzerte. Und natürlich bietet der Schubert-Marathon auch für Kinder viele spannende Programmpunkte. „Grüß Gott, Franzerl!“ heißt es unter anderem für Familien mit Kindern ab 6 Jahre, die ihren ersten Schubert entdecken können.

Zum Ausklang des Marathons können Sie um 21 Uhr im Werner-Otto-Saal Schubert hören, wie Sie ihn sicher noch nie gehört haben. The Erlkings sind das „neueste, sich jeder Genre-Einordnung widersetzende Schubert-Ensemble der Welt“, verkünden die vier klassisch ausgebildeten Musiker auf ihrer Seite und versprechen „Schuberts schönste Lieder in neuen frischen Arrangements“. Wir sind gespannt, ob diese „Band“, die sich im Konzertsaal ebenso zu Hause fühlt wie in einer verrauchten Bierstube, das Publikum tatsächlich verleitet, „zu Goethe und Schiller zu tanzen“.

Alle Programmpunkte sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
20.11.2016
12:00 - 22:00

Gendarmenmarkt 2
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 2 03 09-21 01

Webseite

Beschreibung

U Stadtmitte
U Hausvogteiplatz
Bus: 100, 147, 200

» Route auf Google Maps anzeigen