Der umstrittene Autor Salman Rushdie stellt am 11.11. sein neues Buch „Quichotte“ vor. Foto: © Hartwig Klappert

Salman Rushdie: Quichotte

Autorenlesung am 11.11. im Babylon

Am 11. November tritt Salman Rushdie mit seinem neuen Roman „Quichotte“ im Babylon auf. Der 14. Roman des Booker-Preisträgers ist eine Hommage an Cervantes und reflektiert die heutige Welt: Die Gesellschaft steht vor einem moralischen Zusammenbruch, Tatsachen sind von Fiktion kaum noch zu unterscheiden. Doch die Hauptfigur befindet sich auf einer zutiefst menschlichen Suche nach Liebe.

Salman Rushdie wurde 1947 als Sohn eines wohlhabenden islamischen Kaufmanns in Bombay geboren. 1961 kam er nach England aufs Internat, seit 1964 ist er britischer Staatsbürger. Er studierte Geschichte in Cambridge und arbeitete beim Theater, als Journalist und (von 1969 bis 1973) als Werbetexter. 1981 erlangte Rushdie mit dem Roman „Mitternachtskinder“ erstmals literarische Anerkennung. Für seinen 1989 erschienenen Roman „Die satanischen Verse“ verhängte der iranische Revolutionsführer Chomeini in einer Fatwa das Todesurteil über den Autor. Rushdie musste sich daraufhin im Verborgenen aufhalten. Unterdessen schrieb er die Romane „Harun und das Meer der Geschichten“ (1990), „Des Mauren letzter Seufzer“ (1995), „Der Boden unter ihren Füßen“ (1999) und „Wut“ (2002). 1995 distanzierte sich der Iran offiziell von der Todesdrohung. Dagegen agierten ultrakonservative Kreise und erhöhten das auf Rushdie ausgesetzte Kopfgeld. Nach mehr als zehn Jahren mit unbekanntem Aufenthalt in England lebt Rushdie heute in New York. Seine Bücher erhielten renommierte internationale Auszeichnungen. 1996 wurde ihm der Aristeion-Literaturpreis der EU für sein Gesamtwerk zuerkannt.


„Eine witzige und scharfsinnige Road-Novel, mit einem Helden, der seine Dulcinea aus der Talkshow kennt, von Rassismus bis Opioiden voller rasanter Gegenwart.“ (DIE ZEIT)

„Eine Meditation über das Geschichtenerzählen, das Erinnern, die Wahrheit und andere Kennzeichen einer schwindenden Zivilisation.“ (Kirkus Review)


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
11.11.2019
19:00

Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 24 25 969

Webseite

Beschreibung

U Rosa-Luxemburg-Platz
U Weinmeisterstraße

» Route auf Google Maps anzeigen