Foto: Janine Guldener Foto: Janine Guldener

Renaissance-Theater Berlin im April

Dagmar Manzel brilliert im Stück von Peter Hack

Nach zwei Voraufführungen feiert am 21.3. Fabrice Roger-Lacans Stück Unwiderstehlich mit Anika Mauer und Boris Aljinovic´’ Premiere. Der Autor stellt darin die Liebe eines Paares auf den Prüfstand, die er unbarmherzig und mit diabolischer Dialektik seziert und in eine Beinahe-Katastrophe führt. Er ist Jurist, sie ist Lektorin. Eines Abends, als sie spät von einer Verlagsbesprechung mit einem renommierten Schriftsteller zurückkommt, dessen Werk sie schon lange bewundert und der im Ruf eines unverbesserlichen Don Juan steht, versucht er hartnäckig und unnachgiebig zu erfahren, ob dieser ‘unwiderstehliche’ Mann in ihr ein ‘unwiderstehliches’ Verlangen ausgelöst habe.

Mehr als 550 Vorstellungen in 62 Städten in 7 Ländern – das ist die stolze Bilanz, auf die Marlene zurückblicken darf. Vom 10. bis 12.4. ist Judy Winter wieder in diesem Erfolgsstück von Pam Gems und Volker Kühn zu sehen und verkörpert wie keine vor ihr Glanz und Tragik der großen Diva Marlene Dietrich. Dem ‘Man in Black’ hat sich Volker Kühn in seinem Stück Hello, I’m Johnny Cash gewidmet. Jetzt lässt Gunter Gabriel den legendären Countrysänger auf der Bühne wieder aufleben.

Das Stück Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe von Peter Hacks ist einer der erfolgreichsten deutschen Theatertexte des 20. Jahrhunderts. Ab 24.4. (Premiere 26.4.) ist der faszinierende Monolog mit Dagmar Manzel als Goethes verschmähte Geliebte Charlotte von Stein zu erleben. Regie führt Johanna Schall.

Hervorgehobene Stücke im Text: Direktlink zur Ticketbuchung oder hier.

Veranstaltungsdaten:
26.03.2015 - 23.04.2015

Knesebeckstraße 100
10623 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: (030) 3 12 42 02

Webseite

Beschreibung

U Ernst-Reuter-Platz
Bus: M45

» Route auf Google Maps anzeigen