Arnulf Rating moderiert den Politischen Aschermittwoch ohne Rücksicht auf Verluste. Foto: Jim Rakete

14. Politischer Aschermittwoch

Asche auf die gewählten Häupter!

Waren die Wahlen ein Erdrutsch? Oder kam da etwa vorher schon was ins Rutschen? Der Aschermittwoch ist der Tag der Abrechnung. Die Parteispitzen ergießen sich in die letzten Winkel des Landes vor das alkoholgetränkte Wahlvolk, um Stimmung zu machen. Derweil füllt der Politische Aschermittwoch in Berlin das Vakuum. Gewählte Worte als dringende Notwendigkeit: Als Gegenstück zum Wahlfang der Parteien ist er mittlerweile beste Tradition.

Jahr für Jahr kommen auserlesene Künstler nur zu diesem Anlass zusammen. Umrahmt von Blasmusik der IG Blech (mit Lizenz zum Tröten) dabei: Max Uthoff, ZDF-Anstaltsinsasse mit Einblick in das Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns. Lisa Fitz, deren subtil subversive Inhalte nicht immer einfach zu verdauen sind. Dietmar Wischmeyer serviert eine Vorspeise zum Jüngsten Gericht. Alfons, mit oder ohne sein Puschelmikrofon eine Verkörperung der deutschfranzösischen Freundschaft. Michael Krebs bringt Lieder aus den Schluchten des Alltags zu Gehör. Die Straßenmusiker-Legende Klaus der Geiger hat O-Töne von ganz unten. Arnulf Rating, der lange Blonde mit breitem Scheitel, führt durch den Abend – erfrischend und politisch garantiert unkorrekt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Veranstaltungsdaten:
14.02.2018
20:00

Möckernstraße 10
10936 Berlin [ Kreuzberg ]

Webseite

Beschreibung

S Anhalter Bahnhof
Bus: M29

» Route auf Google Maps anzeigen