Philippe Parreno versetzt in seinem Video ‘Anywhen’ Licht, Klänge und Bilder in Bewegung. Filmstill, 2017; © Philippe Parreno

Philippe Parreno

Martin-Gropius-Bau

Das Medium Ausstellung versteht der französische Künstler Philippe Parreno als einen lebendigen Organismus, der mit Licht und Klängen und mit Bildern in Bewegung gesetzt werden kann.

Hierbei geht es viel weniger um das einzelne Objekt als um das choreographierte Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten. Die Anwendung von Zufallsmethoden erlaubt es der Ausstellung, sich über einen bestimmten Zeitraum zu entwickeln und zu verändern, sodass das Werk zu eigenem Leben erwacht und eine gespenstische Präsenz entwickelt. Diese Ausstellung der Berliner Festspiele findet im Rahmen der Programmreihe ‘Immersion’ statt, und sie bildet den Auftakt zu zwei Präsentationen, die im Sommer das Haus bespielen.

Weitere Informationen rund um diese Ausstellung finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
25.05.2018 - 05.08.2018

Niederkirchner Straße 7
10963 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • (030) 25 48 60
  • (030) 24 74 98 88 (Führung für Gruppen)

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M41

» Route auf Google Maps anzeigen