Philharmonie, Kammermusiksaal ©Foto: Aya Yoshigoe

Philharmonische Stradivari-Solisten Berlin

Mit Instrumenten des Cremonenser Geigenbauers

Eindrucksvoll, eine Stradivari im Konzert zu hören. Noch eindrucksvoller ist es jedoch, ein ganzes Ensemble mit Instrumenten des berühmten Cremonenser Geigenbauers zu erleben. Dank der Philharmonischen Stradivari-Solisten Berlin, die alle zwei Jahre von verschiedenen Leihgebern die kostbaren Geigen zur Verfügung gestellt bekommen, kann sich das Berliner Publikum regelmäßig am Klang eines aus elf Stradivaris bestehenden Streichensemble erfreuen.

Das Programm ist ganz darauf abgestimmt, die Strahlkraft der einzigartigen Instrumente auf vielfältige Weise zur Geltung zu bringen.

Die Idee, den besonderen Klang der Streichinstrumente Antonio Stradivaris in einem Ensemble zu vereinen, gab es schon zu Lebzeiten des berühmten Geigenbauers, wie Aufträge zu Quartettsätzen seiner Instrumente belegen. Vom spanischen Königshof wurde der Cremoneser Meister sogar gebeten, gleich sechs Violinen, zwei Violen und ein Violoncello anzufertigen. Die Philharmonischen Stradivari-Solisten Berlin vereinen in einem Ensemble elf seiner Instrumente – neben zwei vollständigen Quartetten drei weitere Violinen – und haben damit womöglich die weltweit größte Stradivari-Sammlung zur Verfügung, die gemeinsam im Konzert erklingt. Dieses außergewöhnliche Unterfangen wäre nicht möglich ohne die großzügige Unterstützung der Stradivari-Stiftung Habisreutinger, aus deren Beständen sechs der hier vertretenen Instrumente stammen (zwei Violinen, beide Bratschen und beide Violoncelli).

Um 19:00 Uhr ist bereits die Konzerteinführung.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Philharmonische Stradivari-Solisten Berlin:

Wolfram Brandl (Violine)

Zoltán Almási (Violine)

Rüdiger Liebermann (Violine)

Aleksandar Ivic (Violine)

Christophe Horák (Violine)

Christoph von der Nahmer (Violine)

Luiz Felipe Coelho (Violine)

Matthew Hunter (Viola)

Walter Küssner (Viola)

Knut Weber (Violoncello)

Stephan Koncz (Violoncello)

Janne Saksala (Kontrabass)

Shalev Ad-El (Cembalo)


 

Veranstaltungsdaten:
22.05.2018

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 2 54 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Karten der Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Informationen zu Gastveranstaltungen))

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48

» Route auf Google Maps anzeigen