Die iranisch-deutsche Musiktheater-Inszenierung „Ornament“ befasst sich mit dem Mythos der Zulaihka. Foto: © Nicolas Wiese

Ornament – The Dreams of Zulaikha

Iranisch-Deutsches Musiktheater am 16. und 17.11. in der Villa Elisabeth

Das interdisziplinäre und Kulturen verbindende Musiktheater-Projekt „Ornament“ ist am 16. und 17. November in der Villa Elisabeth als Teil des renommierten Festivals für Neue Musik 29. Klangwerkstatt zu erleben. Iranische und deutsche Sängerinnen und MusikerInnen treffen aufeinander und erforschen gemeinsame musikalische Wurzeln.

Ausgehend von der aktuellen Situation im Iran, die es Sängerinnen nicht erlaubt, ihren Beruf als Solokünstlerinnen auszuüben, entwickelte die Sängerin Claudia van Hasselt das Netzwerk FemaleSingersUnited für persische und europäische Sängerinnen. Es fokussiert den Erhalt einer nur mündlich überlieferten Gesangstradition der Frauen im Iran und deren Verschmelzen mit zeitgenössischer Musik aus Westeuropa.

Die Vorstellungen in der Villa Elisabeth präsentieren sowohl das Ergebnis der bisherigen gemeinsamen Arbeit als auch die seit 2016 stetig weiter entwickelte Idee einer gemeinsamen Musiksprache. Sie basieren auf einer gemeinsamen Komposition der zeitgenössischen Komponisten Arne Sanders (Berlin) und Amen Feizabadi (Teheran), die beiden Gesangskünstlerinnen Claudia van Hasselt und Mahbobeh Golzari sind dabei am gesamten Entstehungsprozess beteiligt.

Die Inszenierung spürt der Gefühlswelt und dem inneren Kampf Zulaikhas nach, der Frau des Potiphar und – so wird sie in vielen Quellen dargestellt – Verführerin des Joseph. Zuleikha steht landläufig für hedonistisches, impulshaftes Verhalten, für das Anzetteln von Chaos. Alle drei Weltreligionen greifen ihre Geschichte auf, in einigen Varianten ist Zulaikha dabei immer Projektionsfläche für männliche Phantasien und gesellschaftliche Ausgrenzung. Wie kann diese Figur noch gelesen werden?


Einführung: 16.11., 18.30 Uhr (mit Yalda Yazdani)

Eintritt: € 17,-, ermäßigt € 13,-.

Weitere Informationen und Karten finden Sie hier. Karten für die Premiere (16.11.) erhalten Sie außerdem an der Abendkasse und hier.

Veranstaltungsdaten:
16.11.2019 - 17.11.2019
20:00

Invalidenstr. 3
10115 Berlin [ Mitte ]

Webseite

Beschreibung

U Rosenthaler Platz
S Nordbahnhof
Tram: M8, 12

» Route auf Google Maps anzeigen