Josef Albers: Positiv-Negativ-Collage, aus „9 jahre bauhaus. eine chronik“. Abschiedsgeschenk für Walter Gropius, 1928. Foto: © Bauhaus-Archiv Berlin

original bauhaus

Jubiläumsausstellung bis 27.1.2020 in der Berlinischen Galerie

Das Bauhaus bestand in Deutschland nur 14 Jahre, seine Ideen werden jedoch seit 100 Jahren weitergegeben und seine Produkte neu aufgelegt, imitiert oder gar weiterentwickelt. Aus Anlass des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses präsentiert das Bauhaus-Archiv – Museum für Gestaltung ab dem 6. September in der Berlinischen Galerie berühmte, bekannte und vergessene Bauhaus-Originale und erzählt die Geschichte hinter den Objekten. Zu sehen sind über 1.000 Exponate: Kunst und Design aus den Beständen des Bauhaus-Archivs und Leihgaben aus internationalen Sammlungen sowie künstlerische Positionen, die das Erbe des Bauhauses neu betrachten.

Die Ausstellung erzählt ausgehend von 14 Schlüsselobjekten 14 Geschichten: Wie wurde die Sitzende im Stahlrohrsessel zu einer der berühmtesten Unbekannten des Bauhauses? Weshalb blieb das Tee-Extraktkännchen von Marianne Brandt, als Prototyp für die Industrie gefertigt, immer ein Unikat? Hat das Haus am Horn in Weimar einen heimlichen Zwilling? „original bauhaus“ beleuchtet, wie Unikat und Serie, Remake und Original in der Geschichte desBauhauses unzertrennlich verbunden sind, ergänzt durch Filme und Künstlergespräche.


Eintritt: € 12,-, ermäßigt € 9,-, bis 18 Jahre frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
06.09.2019 - 27.01.2020

Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • (030) 78 90 26 00

Webseite

Beschreibung

Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

U Hallesches Tor
U Kochstraße
Bus: M29, 248

» Route auf Google Maps anzeigen