© Jan Windszus Photography

Händel-Oratorium: Semele

Komische Oper Berlin

Konrad Junghänel, der zuletzt zu Stefan Herheims spritzigem ‘Xerxes’ den Taktstock schwang, legt als versierter Kenner und Könner Alter Musik mit ‘Semele’ ein weiteres zentrales Werk aus Händels Feder in seiner musikalischen Lesart vor. Ihm zur Seite steht ein Traumensemble an Sängerinnen und Sängern: Nicole Chevalier als Semele, Katarina Bradić als jüngere Schwester Ino und Barock-Crack Allan Clayton als jugendlich-frischer Jupiter sowie Ezgi Kutlu als ebenso stolze wie eifersüchtige Göttin Juno und Countertenor Eric Jurenas als zurückgewiesener König Athamas.

Aufgrund einer Erkrankung der ursprünglich für diese Produktion vorgesehenen Regisseurin, Laura Scozzi, übernimmt Intendant und Chefregisseur Barrie Kosky kurzfristig die Regie von ‘Semele’. Barrie Kosky ist bereits Händel-erprobt: Seine Inszenierung von Saul in Glyndebourne 2015, die auch eine Einladung zum Adelaide-Festival in Australien erhielt, wurde von Presse und Publikum gleichermaßen bejubelt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
12.05.2018 - 10.07.2018

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen