Foto: Gunnar Geller Foto: Gunnar Geller

Operettenfestival – Komische Oper

Don Juan, Inbegriff des großen Verführers, regte Mozart zu einer seiner einflussreichsten Opern an: frivol, witzig und tiefgründig. Eine Steilvorlage für Herbert Fritsch, einen Meister des theatralen Wahnwitzes, dessen Regiestil wie geschaffen ist für das ‘heitere Schauspiel’ über tödliche Leidenschaften. Am 11. Januar steht ‘Don Giovanni’ mit Günter Papendell in der Titelrolle auf dem Programm. Zweieinhalb Wochen – vom 23.1. bis 8.2. – widmet sich das Haus beim Operettenfestival ganz der kleinen, frechen Schwester der Oper. Zu erleben sind zwei Klassiker dieses Genres: ‘Die schöne Helena’ von Jacques Offenbach und Johann Strauß’ ‘Die Fledermaus’ sowie drei ganz unterschiedliche Berliner Operetten der 1930er-Jahre, Paul Abrahams wilde Jazz- Operette ‘Ball im Savoy’, Nico Dostals ‘Clivia’ sowie die musikalische Komödie ‘Eine Frau, die weiß, was sie will!’ von Oscar Straus, die am 30.1. in der Inszenierung von Barrie Kosky Premiere hat. 1932 feierte das spritzige Werk mit Fritzi Massary am Metropol-Theater – der heutigen Komischen Oper – seine umjubelte Uraufführung. Jetzt kehrt es hierher zurück – mit Dagmar Manzel und Max Hopp, die dabei in mehr als 30 Rollen schlüpfen.

Veranstaltungsdaten:
23.01.2015 - 08.02.2015
0:00

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen