Outside Snax Club, 2001 © Wolfgang Tillmans, Courtesy Galerie Buchholz Berlin/Köln

No Photos on the Dance Floor! Berlin 1989–Today

Ausstellung bis 30.11. im C/O Berlin

„Für mich ist ein Club eine große Abstraktionsmaschine, die ständig Bilder produziert.
Die sind oft an der Grenze des Sichtbaren, wenn der Nebel kommt und man an die
Decke schaut und die Lichter betrachtet. Da blitzen und schimmern ungreifbare Dinge auf.“

– Wolfgang Tillmans

Kaum war 1989 die Mauer gefallen, eigneten sich junge Hausbesetzer*innen, Künstler*innen, Galerist*innen und DJs aus Ost und West die Stadt an. Leerstehende Gebäude, Fabriken und Flächen wurden mit neuem Leben gefüllt, überall entstanden Clubs, Bars, Galerien, Ateliers und Studios. Diese junge Club- und Kulturszene entwickelte sich zum Motor für die Wiederbelebung der Stadt und die Neuausrichtung einer ganzen Generation junger Kreativer.

Die Berliner Szene ab 1989 hat Techno zwar nicht erfunden, dennoch lässt sich das, was auf Veranstaltungen wie Tekknozid und in Clubs wie dem Ufo, Tresor und Planet geschah, rückblickend als Urknall und Wegbereitung für die bislang letzte große europäische Jugendkultur beschreiben. Mit visuellen Effekten und neuen künstlerischen Ansätzen bewegte sich das Berliner Clubleben im Grenzbereich zwischen Video, Film, Projektion und Musik. Diese Verbindung zur Kunst bot vielen aufstrebenden Künstler*innen viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit sowie neue Perspektiven und Räume für Austausch, Begegnung und gemeinsames Feiern jenseits von Alltag und Vernunft.

Mit dem Ausstellungsprojekt „No Photos on the Dance Floor! Berlin 1989—Today“ wird die Berliner Clubszene seit dem Fall der Mauer einerseits historisch dokumentiert und andererseits „live“ erfahrbar gemacht. Die Ausstellung präsentiert tagsüber Fotografie, Video und Film sowie dokumentarisches Material und bietet so einen Einblick in die Entwicklung der Berliner Clubkultur der letzten 30 Jahre. Nachts wird ein Teil der Ausstellungsfläche bei C/O Berlin zum Club: Besucher*innen können auf einer Reihe von Partys mit bekannten DJs, Sound- und Visualkünstler*innen der damaligen und aktuellen Clubszene bei C/O Berlin die Nacht durchtanzen und das Erlebnis erneut zur Kunst machen.


Eintritt: € 10,-, ermäßigt € 6,-, bis 18 Jahre frei. Geöffnet: Täglich 11-20 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
13.09.2019 - 30.11.2019

Hardenbergstraße 22–24
10623 Berlin

Telefon

  • (030) 2 84 44 16 62

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen