Rachmaninows 2. Klavierkonzert wird von Alexander Ghindin meisterlich interpretiert. Foto: Promo

Neujahrskonzert mit dem MAV Symphony Orchestra

Philharmonie

Das MAV Symphony Orchestra gibt am 5. Januar in der Philhar­monie ein Neujahrskonzert. Die Leitung übernimmt David Sungjun Park. Der Abend wird mit der „Moldau“ aus dem Zyklus „Mein Vaterland“ von Bedřich Smetana eröffnet. Mit ihrer brillanten Tonmalerei zählt sie zu den bekanntesten Dichtungen des böhmischen Komponisten.

Alexander Ghindin interpretiert das Konzert für Klavier Nr. 2 von Sergej Rachmaninow. Das Werk entstand zwischen 1900 und 1901. Rachmaninow hatte es nach einer Schaffenskrise komponiert, und es schien ihn regelrecht zu befreien. Jedoch spiegelt das romantische Konzert auch die Melancholie des großen Komponisten wider. Peter I. Tschaikows­kys 5. Sinfonie fand bei deren Uraufführung nur wenig Beifall. Selbst der Komponist war nicht zufrieden. Heute jedoch zählt sie zu den bekanntesten Sinfonien. Sie wird das Neujahrskonzert mit großem Klang beschließen.


Eintritt: € 18,- bis € 50,-

Karten sind erhätlich unter: (01806) 9 99 00 00 oder direkt in unserem Ticketshop

Veranstaltungsdaten:
05.01.2017
20:00

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 254 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Karten der Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Informationen zu Gastveranstaltungen))

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48

» Route auf Google Maps anzeigen