© Allen Ross Thomas

Mother’s Finest

Die Erfinder des Funk-Rock im Kesselhaus

Ihr Debütalbum erschien im Jahr 1972, und ihre größten Hits sind ‘Baby Love’, ‘Piece of the Rock’ und ‘Mickey’s Monkey’, eine Cover­-Version eines 1963er-Top-10-Hits der Miracles. Nach der frenetisch gefeierten Tournee durch Europa gastieren Mother’s Finest nun am 8.2. im Kesselhaus in der Kulturbrauerei.

Die Funk-Rock-Soul-Crossover-Band wurde 1970 von dem Ehepaar Glenn ‘Doc’ Murdock und Joyce ‘Baby Jean’ Kennedy gegründet. Ihr Album ‘Another Mother Further’ entwickelte sich für die multikulturelle Rockband in den USA zum Sprungbrett für die Karriere. Nach ihrem Auftritt in der ARD-Rockpalast-Nacht im Jahre 1978 erlangte die Band auch in Europa einen größeren Bekanntheitsgrad und schon bald Kultstatus. 1983 löste Mother’s Finest sich auf und fand 1989 wieder zusammen mit zum Teil neuen Bandmitgliedern. Am 8.2. werden die legendären Lead-Sänger Glenn Murdock und Joyce Kennedy in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen Gary Moore und John Hayes, von D. D. Murdock, Schlagzeug, und von dem Bassisten Jerry Seay unterstützt. Als Support ist die gerade einmal 20-jährige Songwriterin Emmi King zu Gast, die mit ihrer stimmlichen Präsenz überzeugt.

Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Veranstaltungsdaten:
08.02.2018
20:00

Schönhauser Allee 36-39
10435 Berlin

Webseite

Beschreibung

Eingänge: Knaackstraße 97 und Sredzkistraße 1

U Eberswalder Straße
Tram: M1, 12

» Route auf Google Maps anzeigen