Lesser Ury: „Unter den Linden mit Blick auf das Brandenburger Tor“, ca. 1925 (Ausschnitt). © Privatsammlung, Foto: Fotostudio Bartsch, Karen Bartsch

Max Liebermann und Lesser Ury

Zweimal Großstadt Berlin – vom 19.5. bis 26.8. in der Liebermann-Villa

Erstmals zeigt die Liebermann-Villa am Wannsee eine Gegenüberstellung der beiden Berliner Impressionisten Max Liebermann und Lesser Ury. Dabei hätte Ury kaum eine Einladung in Liebermanns „Schloss am See“ erhalten, waren sich doch beide Künstlerkollegen in herzlicher Abneigung verbunden. Dabei erkannte Liebermann das Talent des jüngeren Ury durchaus und förderte ihn anfangs.

Die beiden Berliner Impressionisten waren nicht nur gegensätzliche Persönlichkeiten und entstammten sehr verschiedenen jüdischen Milieus Deutschlands – auch ihre Kunst geht verschiedene Wege. Die Ausstellung geht den Impressionismen der beiden nach und stellt in Liebermanns Sommervilla ein neutrales Terrain her, auf dem sich beide mit rund 45 Gemälden und Papierarbeiten künstlerisch begegnen können. Der Fokus liegt dabei auf den Berliner Großstadtbildern der beiden Maler.

Die Gegenüberstellung ist auch deshalb so lohnenswert, weil beide eine jeweils spezifische Sicht auf ihr Berlin haben. Malt Liebermann mit Vorliebe das Grün, immer wieder den Tiergarten und die Berliner Parks, ist Ury mehr an der modernen Großstadt interessiert, setzt Nachtszenen mit Autoverkehr, Straßenbeleuchtung und typische Gebäude Berlins ins Bild. Im Aufeinandertreffen von Max Liebermann und Lesser Ury gewinnt die Ausstellung einen differenzierten Blick für beide Protagonisten der Kunstszene der Weltstadt Berlin zu Beginn des 20. Jahrhunderts.


Eintritt: € 8,-, ermäßigt € 5,-, bis 14 Jahre frei. Geöffnet: Mo., Mi. bis So. 10-18 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
19.05.2019 - 26.08.2019

Colomierstraße 3
14109 Berlin [ Zehlendorf ]

Telefon

  • (030) 80 58 59 00

Webseite

Beschreibung

Bus: 114

» Route auf Google Maps anzeigen