Die Musikerin Masha Qrella performt Texte des Dichters Thomas Brasch ab 4.12. live im Hebbel am Ufer. Foto: © Rorarius

Masha Qrella: Woanders

Musikalische Performance ab 4.12. im HAU

Die Musikerin Masha Qrella ist vom 4. bis 7. Dezember im Hebbel am Ufer mit Texten von Thomas Brasch zu erleben.

Zum ersten Mal wurde Masha Qrella auf Thomas Brasch in Marion Braschs Roman „Ab jetzt ist Ruhe“ aufmerksam. Dabei kam ihr die persönliche Perspektive der Autorin vertraut vor: Eine Familiengeschichte der DDR-Nomenklatura aus der Sicht der kleinen Schwester. Sie erwachte wie aus einer Amnesie. Das war auch ihre Geschichte, ihre Perspektive und ihre Vergangenheit, die sie jahrelang ausgeblendet hatte. Sie hatte sogar ihren Namen geändert, um als Musikerin nicht auf ihre Ostidentität und Familiengeschichte reduziert zu werden.

Qrella begann, Texte von Thomas Brasch zu lesen und später zu singen. Texte, die sie nicht mehr losließen: „Wie soll ich dir das beschreiben? Ich kann nicht tanzen. Ich warte nur. In einem Saal aus Stille hier treiben Geister ihren Tanz gegen die Uhr.“


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
04.12.2019 - 07.12.2019
20:00

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • Karten: (030) 25 90 04 27

Webseite

Beschreibung

U Hallesches Tor
U Möckernbrücke
Bus: M41

» Route auf Google Maps anzeigen