© Robert Pater © Robert Pater

Der helle Wahnsinn

Markus Pabst und seine neue Show

Mit einem berlinesquen Artistical begrüßt der Wintergarten Berlin seine Gäste nach der Sommerpause. Der helle Wahnsinn heißt die neue schillernde Show von Markus Pabst, in der er mit Akrobatik, Tanz und Live-Musik eine verrückte Geschichte von heller Fantasie und Lebensfreude in einer dunklen Zeit erzählt.

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wird der schwule Paradiesvogel Herbert Maria Freiherr von Röhm in eine Irrenanstalt eingewiesen. Dort trifft er auf allerlei schräge Insassen wie Hans die Welle, ein ehemaliger Seemann, der Kraftsport liebt und in einer ganz eigenen Welt lebt, oder die weiße Josephine, eine schöne Frau mit exhibitionistischen Anwandlungen, die sich für die weiße Josephine Baker hält. Karl das Messer, ein angeblich zustechender Killer, wird in einer Zwangsjacke gehalten, und Kling, der zwar mundfaul ist, aber mit seinen bodyperkussiven Geräuschen dennoch sehr kommunikativ sein kann. Somalso ist etwas schizophren und fühlt sich in verschiedenen Körpern, und Punka, ein junger ziganer Mann, läuft nur in Mädchenkleidern herum. Sie alle fristen in der Anstalt ein trauriges Dasein mit ihren Wahnvorstellungen, ihren Fantasien und Geschichten. Das ändert sich jedoch, als der lebensfreudige von Röhm zu ihnen stößt. Er träumt von einer großartigen, wundervollen, kunterbunten Revuewelt der 1920er-Jahre mit Tänzerinnen, Federboas und Artisten. In der Anstalt beginnt er, mit seinen Mitinsassen den Traum zu realisieren. Bald interessieren sich sogar die amerikanische Wochenschau und ein Show-Produzent für die schrägen Vögel.

Veranstaltungsdaten:
16.07.2014 - 05.10.2014

Potsdamer Straße 96
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • (030) 58 84 33

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

U Kurfürstenstraße
Bus: M48

» Route auf Google Maps anzeigen