Foto: © Monika Rittershaus

M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Oper nach Fritz Langs Kriminalfilmklassiker – ab 5.5. an der Komischen Oper

Die Stadt ist in Aufruhr! Ein Mörder treibt sein Unwesen. Mehrere Mädchen sind bereits tot aufgefunden worden. Die Polizei fahndet mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln nach dem Täter. Auch die Kriminellen bleiben nicht untätig. Denn diese erhöhte polizeiliche Aktivität mit ihren Hausdurchsuchungen und Razzien ist ‘berufsschädigend’. So sieht sich der Täter, letztlich ein Opfer seiner krankhaften Triebe, nicht nur von der Polizei, sondern von allen Dieben, Einbrechern, Huren, Betrügern, Hehlern und Bettlern der Stadt verfolgt, gejagt und in den Wahnsinn getrieben.

Barrie Kosky bringt Fritz Langs berühmten Kriminalfilm von 1931 ab 5.5. auf die Bühne – in der Vertonung des vielfach ausgezeichneten Pianisten und Komponisten Moritz Eggert, in der sich Geräusche, Sprache und Musik zu einem irisierenden Klanggemälde vereinen. Im Zentrum der Inszenierung steht die schillernde Figur des von der Stadtmeute gehetzten Serienmörders, verkörpert von dem texanischen Bariton Scott Hendricks.


Eintritt: € 12,- bis € 96,-. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
05.05.2019 - 26.06.2019

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

S/U Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen