Lynn Chadwick: Lion I , 1990, geschweißter rostfreier Stahl, 162,5 x 132 x 345,5 cm; © Blain|Southern Lynn Chadwick: Lion I , 1990, geschweißter rostfreier Stahl, 162,5 x 132 x 345,5 cm; © Blain|Southern

Lynn Chadwick

Retrospectives

Mit drei parallel laufenden Ausstellungen in London, Berlin und New York, präsentieren Blain|Southern und Blain|Di Donna die bisher größte internationale Retrospektive des Bildhauers Lynn Chadwick. Zehn Jahre nach der großen Präsentation seiner Werke in der Tate Britain, widmen sich die Ausstellungen der 50-jährigen künstlerischen Laufbahn Chadwicks mit jeweils unterschiedlichen kuratorischen Ausrichtungen.

In Chadwicks erster Einzelausstellung in Berlin wird die Serie sogenannter Stahlbestien von 1989 bis 1991 präsentiert. Diese Werke aus dreieckigen, mit einem Innengerüst verschweißten Stahlplatten veranschaulichen nicht nur Chadwicks ungebrochenes Interesse an Tierformen, sondern auch die vorwiegende Wirkweise seiner künstlerischen Praxis – insbesondere die Art und Weise, in der er die Grenzen zwischen Figuration und Abstraktion verschwimmen lässt.

Während seine frühen Tierskulpturen aus den 50er Jahren stammen – „Beast I“ war eines der Werke, mit denen er den Internationalen Preis für Skulptur auf der Biennale in Venedig 1956 erhielt – stellt die spätere Serie eine Abkehr von seinem bevorzugten Material, Bronze, dar. „Rising Beast“, mit der diese Serie begann, wird in der Ausstellung neben weiteren Skulpturen zu sehen sein. Ihre Titel weisen auf bestimmte Ur-Impulse hin: „Beast Alerted I“, „Howling Beast I“ und „Crouching Beast I“.

All diese Arbeiten werden im Erdgeschoss der Berliner Galerie, dem postindustriellen Areal, das einst die Druckmaschinen des Tagesspiegel beherbergte, gezeigt. Chadwick war bekanntermaßen von den Eigenschaften des Stahls begeistert und er war davon überzeugt, dass es unabhängig vom Wetter, immer eine Facette der Skulpturen geben würde, die Licht erfasst und reflektiert – eine Qualität, die von der natürlichen Lichtquelle aus den Oberlichtern des Galerieraumes unterstützt wird. Im Obergeschoss der Galerie werden Bronzearbeiten Chadwicks zu sehen sein.

Geöffnet: Di. bis Sbd. 11-18 Uhr.

Veranstaltungsdaten:
03.05.2014 - 26.07.2014

Potsdamer Straße 77-87
10785 Berlin

Telefon

  • 030-64 49 31 51-0

Webseite

Beschreibung

U Kurfürstenstraße

» Route auf Google Maps anzeigen