Isabelle Schusters beeindruckender Tanz der Lüfte an den Vertikaltüchern. © Square Peg Contemporary Circus, Foto: Steve Eggleton

Luftartistik-Festspiele

Eröffnungsgala im Wintergarten Varieté

Moderne Luftartistik – eine im doppelten Wortsinn hohe Kunst

Zum ersten Mal treffen sich in Berlin international gefeierte LuftartistInnen, Aerial Artists, Vertikal-KünstlerInnen und Trapez-TänzerInnen, um ihre Stücke und Performances zu zeigen, Workshops abzuhalten und sich zu vernetzen. Die Luftartistik-Festspiele finden vom 25. bis 29. Oktober statt. Details zum Programm finden Sie hier.

Eröffnungsgala

Dies nimmt der Verein zur Überwindung der Schwerkraft gemeinsam mit dem Maulhelden Büro zum Anlass, zu einer besonders luftigen Gala einzuladen. Als Auftakt der Festspiele werden die Best of Aerial Arts gezeigt – moderiert und eingeführt von Arnulf Rating. Die Eröffnungsgala findet am 24. Oktober, 20 Uhr im Wintergarten Varieté statt.

Diese ArtistInnen sind mit dabei:
Penelope Hausermann – Eine der kompromisslosesten Performance-Künstlerinnen der Aerial Arts in Berlin stellt sich mit ihrem „Objet nature“ den Fragen der Zeit und entwickelt ihre ganz eigene Herangehensweise an die Kunst des Risikos – „L’art du risque“.

Emiliano Ron – Dynamische Pirouetten, Salti und große Schwünge: der Rope Master ist am Seil so zuhause, als hätte er noch nie den Boden berührt.

Carmen Küster – Dass ein Trapez viel mehr ist, als eine Stange an zwei Seilen, zeigt die kompromisslose Berliner Künstlerin – auf der Suche nach dem Existenziellen der Luftartistik.

Ben Brown – Am Luftring ein seltener Anblick: pure Männlichkeit tanzt mit formvollendeter Eleganz und unglaublicher Beweglichkeit! Mit seiner innovativen Technik eignet sich Ben Brown das im Moment beliebteste Luftrequisit an.

Ana Jordao – Eine der innovativsten jungen Luftartistinnen Europas, die sich intensiv mit ihrem Seil auseinandersetzt und die Ergebnisse ihrer dreijährigen Recherche präsentiert.

Isabelle Schuster – Die beliebten Vertikaltücher können auch ganz neu interpretiert werden: ein erstaunlicher Lufttanz, der weit über Eleganz und Romantik hinausreicht.

Luftartistik in Deutschland

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Zirkuskünste sehr stark weiterentwickelt. Dies betrifft einerseits den technischen Aspekt – Tricks, neue Kombinationen, extreme Leistungen – und andererseits die inhaltliche und künstlerische Seite – zeitgenössischer Zirkus mit sozialer und politischer Relevanz: Zirkus als Kunstform. Auch in Deutschland beginnt nun endlich die Diskussion um eine Erneuerung und Weiterentwicklung des Zirkus. Dabei ist Berlin das Zentrum für Artistik mit zwei Ausbildungsstätten sowie mehreren Varietés und Festivals.

Tickets für die Eröffnungsgala bekommen Sie hier bei uns im Shop.

Gewinnen Sie 3×2 Karten für den 24. Oktober, 20 Uhr! Schreiben Sie uns eine E-Mail oder schicken Sie uns eine Karte an unsere Postanschrift. Den Betreff Luftartistik-Gala und Ihre Adresse bitte nicht vergessen! (Rechtsweg und Barauszahlung ausgeschlossen.) Einsendeschluss: 14. Oktober
E-Mail schreiben

 

Veranstaltungsdaten:
24.10.2016
20:00

Potsdamer Straße 96
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • (030) 58 84 33

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

U Kurfürstenstraße
Bus: M48

» Route auf Google Maps anzeigen