Walter Kreye im Pfefferberg Theater. Foto: © Thomas Kierok

Lesung von Walter Kreye: George Simenons ‚Maigret‘

Ein Gespräch mit George Simenons Sohn: John Simenon

Am 14.11. liest Schauspieler Walter Kreye live im Pfefferberg Theater und John Simenon erzählt über die Literatur seines Vaters. Zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht ‚Der Audio Verlag‘ alle Maigrets in einer Hörbuch-Edition.

Georges Simenon ist eine Schriftsteller-Legende:

Mit dem Pariser Kommissar Maigret hat er einen unsterblichen Ermittler geschaffen, der kaum Beweise und Indizien sammeln muss, um den Schuldigen zu überführen. Er versetzt sich in das Opfer und die Verdächtigen hinein, begibt sich in ihr Milieu und versucht, die Menschen zu verstehen. Die Maigret-Romane sind ein Welterfolg, weltweit gelesen und immer wieder neu verfilmt.


Walter Kreye wurde 1942 in Oldenburg geboren. Er spielte an bedeutenden Bühnen wie dem Hamburger Schauspielhaus, dem Thalia Theater, dem Staatstheater Stuttgart sowie an der Schaubühne Berlin. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Kreye durch zahlreiche Rollen in Fernsehkrimis bekannt, u.a. im »Tatort« und durch seine Titelrolle in der erfolgreichen ZDF-Serie »Der Alte«. Für seine Leistung in der Fernsehserie »Reporter« erhielt er 1990 den Grimme-Preise. Außerdem war er in den Kinofilmen »Solo für Klarinette«, »Mondscheinkinder« und »Nichts als Gespenster« sowie in der Netflix-Serie »Dark« zu sehen. Der beliebte Hörbuchsprecher las Autoren wie Pascal Mercier, Håkan Nesser, Imre Kertész oder John le Carré ein.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Audio Verlag, dem Kampa Verlag und dem Pfefferberg Theater – präsentiert  von radioeins und tip.

Weitere Informationen finden Sie hier auf Literatur Live oder hier auf der Seite des Pfefferberg Theaters.

Veranstaltungsdaten:
14.11.2018
20:00

Schönhauser Allee 176
10119 Berlin [ Prenzlauer Berg ]

Telefon

  • Karten: (030) 93 93 58 555

Webseite

Beschreibung

U Senefelderplatz