Foto: Monika Rittershaus

Leonard Bernsteins „Candide“ – Musical in zwei Akten

Seit 24.11. an der Komischen Oper

Der Komponist Leonard Bernstein wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Grund genug, ihn und sein Werk in diesem Jahr zu feiern. Ein Höhepunkt war die Premiere des Musicals „Candide“ in der Inszenierung des Intendanten Barrie Kosky am 24.11. im Rahmen des Bernstein-Festivals. Darin wird Kosky von einer Reihe außergewöhnlicher Gesangsstars wie dem Tenor Allan Clayton in der Titelrolle und dem Bariton Franz Hawlata, Publikumsliebling Nicole Chevalier, der Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter, Dominik Köninger und vielen anderen unterstützt.

Candide muss nach der Enthüllung seiner Liebe zur edlen Baronesse Kunigunde die geliebte Heimat Westfalen verlassen und macht sich wie Peer Gynt oder Hans im Glück auf eine Reise durch die Welt. Und obgleich ihm von Westfalen bis Lissabon, von Brasilien bis nach Venedig nichts weiter begegnet als die haarsträubende Grausamkeit von Mensch und Natur, lässt er sich nicht beirren in seinem Glauben an das Gute sowie an seine Liebe zu Kunigunde.

Der Philosoph Voltaire schuf 1759 mit seiner Novelle „Candide ou l’Optimisme“ einen Meilenstein der Aufklärung – und eine anspruchsvolle Vorlage für ein Musical. Bissige Unterhaltung mit Bernsteins spritziger Musik, am 1., 12. und 21.12. zu erleben und am 31.12. sogar zweimal: um 14 und um 19 Uhr.


Die genauen Spielzeiten finden Sie hier. Karten gibt es in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
24.11.2018 - 30.06.2019

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

S/U Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen