Jossi Wieler und Sergio Morabito versetzen die Handlung aus der romantischen Idylle eines Schweizer Bergdorfs in die biedere Enge eines Gasthofes. Foto: © A. T. Schaefer

„La Sonnambula“ von Vincenzo Bellini

Premiere am 26.1. an der Deutschen Oper Berlin

Denkt man an Vincenzo Bellini (1801-1835), so fällt einem zunächst die bekannte Oper „Norma“ ein. Doch steht das ebenfalls 1831 uraufgeführte Werk „La Sonnambula“ der populäreren „Norma“ in nichts nach. Mit ihrer Opera semiseria gelang Bellini und seinem Librettisten Felice Romani ein psychologisch äußerst modern ausgeleuchtetes, hochspannendes Porträt ihrer Titelfigur: von Amina, der Schlafwandlerin.

Amina ist verlobt, hat schon den Ehevertrag unterschrieben, ist aber noch nicht mit Elvino vor den Traualtar getreten. Das Mädchen, aus einfachen Verhältnissen kommend, wird den reichsten Bauern im Dorf heiraten. Als sie des Nachts im Schlafzimmer des Grafen Rodolfo aufwacht, zerbricht die Idylle in den Schweizer Alpen: Elvino löst die Verlobung auf und kehrt zurück zu seiner verflossenen Geliebten Lisa. Erst als Amina, in schwindelerregender Höhe dem Tode nah, der Dorfgemeinschaft wie ein Geist erscheint, wird ihre Unschuld offenbar: Schlafwandelnd ist Amina nicht Herrin ihrer Sinne. Aus der Trance erwacht, findet sie sich als Elvinos Braut wieder.

Regisseur Jossi Wieler und der Dramaturg Sergio Morabito, bekannt für psychologisch detailliert gearbeitete Inszenierungen, zeigen in ihrer „Sonnambula“, dass Belcanto mehr als nur schöner Gesang ist. In der kongenialen Ausstattung von Anna Viebrock, die der Enge des Schweizer Bergdorfs die passenden Bilder gibt, spielt sich ein Psychothriller ab. Mit der Koloratursopranistin Venera Gimadieva in der Titelpartie und René Barbera als Elvino ist ein Traumpaar auf der Bühne der Deutschen Oper zu erleben. Am 26. Januar feiern sie unter der Leitung von Diego Fasolis Premiere.


Termine: 26.1. (Premiere), 2.2., 7.2., 19.5., 25.5., 19.30 Uhr, und am 10.2., 18 Uhr.
Karten: von € 22,- bis € 134,-, erhältlich in unserem Ticketshop.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
26.01.2019 - 25.05.2019

Bismarckstraße 35
10627 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • (030) 343 84 343

Webseite

Beschreibung

U Deutsche Oper

» Route auf Google Maps anzeigen