ensemble mosaik, © Sandra Schuck

Kontraklang: ensemble mosaik

Konzertreihe für zeitgenössische Musik im Heimathafen Neukölln

Kontraklang ist der Name einer neuen monatlichen Konzertreihe für zeitgenössische Musik. Die Reihe spiegelt die Vielfalt der Berliner Szenen der zeitgenössischen Musik wider und ist zugleich ein Forum für aktuelle Strömungen. Wobei Kontraklang künstlerische Vielfalt nicht allein abbilden, sondern unterstützen und vorantreiben möchte. Mit einem eklektischen und dynamischen Programm, in dem unterschiedliche Stile und Musikergenerationen vertreten sind und Geschlechtergleichstellung berücksichtigt wird, richtet sich Kontraklang an ein ebenso großes, bunt gemischtes Publikum.

Am 4. Juli präsentiert Kontraklang das ensemble mosaik mit seiner Projektreihe „Spukhafte Fernwirkung – Kommentierte Musik 3“. Damit setzt das Ensemble seine Forschungsarbeit zur
Entwicklung neuer Konzertformate fort und knüpft an die Idee der inszenierten Konzerte an. Ausgewählte Kompositionen werden durch „Kommentare“ in ein Gesamtkonzept eingebunden. Dazu lädt das ensemble mosaik Künstler anderer Genres ein, ihre Perspektive auf diese Musiken in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Ensembles künstlerisch umzusetzen. Die Darsteller agieren aus dem Publikum, mischen sich unter die Musiker oder gestalten eine umgebende Szene. Indem Perspektiven gewechselt werden, werden nicht nur die Kompositionen sondern auch das Konzert an sich reflektiert und kommentiert. Dem Publikum eröffnet sich ein Parcours aus der Vernetzung von akustischer und szenischer Kunst. Konzert und Theater durchdringen einander und eröffnen neue Blickwinkel und Hörperspektiven.

Veranstaltungsdaten:
04.07.2016
20:00

Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin [ Neukölln ]

Telefon

  • (030) 56 82 13 33

Webseite

Beschreibung

U Karl-Marx-Straße
Bus: 104

» Route auf Google Maps anzeigen