Zum Ende der Spielzeit präsentiert die Komische Oper die Operette ‘Die Perlen der Cleopatra’ mit Dagmar Manzel; Foto: Iko Freese/drama-berlin.de

Komische Oper Festival

Die Neuproduktionen dieser Saison

Die Spielzeit wird in der Behrenstraße mit dem ‘Komische Oper Festival’ beendet, einer Festwoche, in der die Neuproduktionen dieser Saison vor der Sommerpause nochmals zu erleben sind. Eröffnet wird die Festivalwoche mit ‘Petruschka’/’L’Enfant et les Sortilèges’, dem Abend mit den Werken Igor Strawinskys und Maurice Ravels. Das im Jahrmarkt-Milieu spielende burleske Ballett von Strawinsky und Ravels ‘lyrische Fantasie’ sind wie geschaffen für die britische Theatergruppe ‘1927’, die mit ihrer originellen Kombination aus Animation und live agierenden Darstellern bereits bei der ‘Zauberflöte’ für Furore sorgte.

An den folgenden Abenden stehen die zwei Erfolgsinszenierungen des Intendanten Barrie Kosky, Oscar Straus’ Operette ‘Die Perlen der Cleopatra’ mit Dagmar Manzel & Dominique  Horwitz und Modest P. Mussorgskis Oper ‘Der Jahrmarkt von Sorotschinzi’ mit Jens Larsen, auf dem Programm. Mit Rossinis Klassiker ‘Il barbiere di Siviglia’ in der Inszenierung Kirill Serebrennikovs, ‘Medea’ von Aribert Reimann (Regie: Benedict Andrews) und Jean-Philippe Rameaus lyrischer Tragödie ‘Zoroastre’ in der Interpretation von Tobias Kratzer erwartet die Zuschauer eine Woche Opernrausch.


Tickets und weitere Informationen sind unter 030-47 99 74 00 oder hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
11.07.2017 - 16.07.2017

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen