Köfte Airlines (2016) von Halíl Altındere

Köfte Airlines

Installation vor dem HAU 2

Noch bevor das HAU die neue Saison am 28. September mit dem Festival “Die Ästhetik des Widerstands – Peter Weiss 100“ offiziell beginnt, steht bereits vom 13. bis 17.9. ein “Pre- Opening“ im Rahmen der Berlin Art Week an.

Beim “HAU Hebbel am Ufer – Berlin Art Week Special“ werden zwei Arbeiten des französischen Choreografen Jérôme Bel gezeigt: sein heute als ikonisch geltendes, frühes Stück “Jérôme Bel“ (1995) und die 2015 entstandene Produktion “Gala“. Zudem wird die neue Arbeit “Köfte Airlines“ (2016) des türkischen Bildenden Künstlers Halíl Altındere präsentiert.

Halíl Altındere zählt zu einer Generation türkischer Künstler*innen, die den kulturellen Aufbruch der Türkei in den 1990er Jahren maßgeblich mitbestimmt haben. Fragen über Migration, Identität und Geschlecht, aber auch über den Einfluss westlicher zeitgenössischer Kunstströmungen auf die aktuelle Kunstszene der Türkei prägen seitdem sein Werk.

Halíl Altınderes neue Arbeit zeigt eine Gruppe von Geflüchteten auf dem Dach eines Flugzeugs. Altındere verweist damit auf den zumeist lebensgefährlichen Weg, den unzählige Flüchtlinge, gezwungen durch die Politik der EU und vieler Staaten, tagtäglich auf sich nehmen müssen. Wenn Peter Weiss in seinem Roman “Die Ästhetik des Widerstands” die Geschichte der Kunst als Teil eines emanzipatorischen Prozesses begreift, der untrennbar mit den gesellschaftlichen Entwicklungen verbunden ist, erregen Altınderes Arbeiten im Medium von Video, Skulptur, Installation, Fotografie und Performance auch dadurch Aufsehen, dass sie den militärischen Apparat und die Regierungspolitik sowie die patriarchalischen und nationalistischen Strukturen in der Türkei und in anderen Staaten direkt und offen kritisieren.

Köfte Airlines: Ein Teil der Installation ist ab dem 13.9. durchgängig vor dem HAU 2 zu sehen und ein zweiter Teil wird vom 14.9.-8.10. im HAU2, jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und eine Stunde nach Ende der Vorstellung, frei zugängig sein. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdaten:
13.09.2016 - 08.10.2016

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • Karten: (030) 25 90 04 27

Webseite

Beschreibung

U Hallesches Tor
U Möckernbrücke
Bus: M41

» Route auf Google Maps anzeigen