Das Ensemble Wunderkammer erkundet den Barock und bringt Bachs Weihnachtsoratorium zu verdientem Glanz. Foto: © Sabine Wild

Klassik Berlin: Barock in der Kirche

Vivaldi und Bach am 20. und 21.12. in der St.-Mätthaus-Kirche

Im Dezember bringt die Konzertagentur „Kulturgipfel“ in der Reihe „Klassik Berlin“ wieder exzellente Musik der vergangenen Jahrhunderte zu Gehör. Am 20. Dezember erklingt der berühmteste Jahresreigen der Musikgeschichte: „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Die tonmalerische Reise durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter gehört zu den bekanntesten und beeindruckendsten Werken aller Zeiten. Camerata Instrumentale Berlin, das junge Ensemble, besticht mit seiner stilistischen Vielfalt, hohen Musikalität und einer ausgereiften Programm-Dramaturgie.

Bereits am Abend des 21. Dezember wird ein weiterer Meilenstein der Musikgeschichte ertönen: das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach. Das Ensemble Wunderkammer spielt die Kantaten I, V und VI unter der Leitung von Peter Uehling, der zu den Begründern dieser Musikergruppe gehört. Auch Sarah Perl (Viola da Gamba und Violone), Mira Lange (Cembalo) sowie Martin Seemann (Violoncello) gehören zum Kern. Mit ihrem Spiel erforschen sie die Musik des Barock zu unser aller Freude.

Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest sind die beiden Konzerte bestens geeignet. Sie finden statt in der noblen Kulisse der stimmungsvoll beleuchteten St.-Matthäus-Kirche.


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
20.12.2019 - 21.12.2019

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Telefon

  • 030 2 62 12 02

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M41, M48, M85

» Route auf Google Maps anzeigen