Foto: © Carlsberg/GreenKayak

Kajak fahren und der Umwelt helfen

„GreenKayak“ an 3 Verleihstationen in Berlin

Auf alle Berliner und Berlin-Urlauber wartet jetzt eine neue Möglichkeit, die Hauptstadt von der Wasserseite aus zu entdecken und dabei ihren Sinn für Umweltbewusstsein zu beweisen: In Kooperation mit Carlsberg stellt die dänische Umweltinitiative „GreenKayak“ ab sofort vier Kajaks an verschiedenen Standorten zur Verfügung, um die Berliner Gewässer zu säubern. Zwei Stunden lang können Freiwillige die Kajaks nutzen, vorausgesetzt sie sammeln im Gegenzug Plastik und andere Verschmutzungen aus dem Wasser und vom Ufer.

Die Verschmutzung unserer Gewässer weltweit ist eine wachsende Herausforderung und ein Thema von höchster gesellschaftlicher Relevanz. In Kopenhagen ist das Unternehmen Carlsberg bereits eine Kooperation mit der NGO „GreenKayak“ eingegangen, um gemeinsam gratis Kajaks zur Säuberung der Gewässer zur Verfügung zu stellen. Allein in dänischen Gewässern konnten seit der Einführung der gratis Kajaks durch „GreenKayak“ 10 Tonnen Müll durch freiwillige Helfer gesammelt werden.

Nun setzen diese beiden Unternehmen ab sofort ihre Kooperation auch in der deutschen Hauptstadt fort. Für je zwei Stunden stehen die Zwei-Personen-Boote zur Verfügung und eignen sich hervorragend, um die schönen Seiten der Hauptstadt von der Wasserseite aus zu erkunden und dabei die Gewässer zu säubern. An Bord der Boote befindet sich alles Notwendige: zwei Schwimmwesten, ein Eimer und zwei Müllgreifer. Nach der Tour wird die gesammelte Müllmenge gewogen und registriert.

Verleihstationen:

Backstagetourism (Nalepastrasse 18, Karlshorst)
WhatSUPBerlin (Scharfe Lanke 109-131, Wannsee)
USE Union Sozialer Einrichtungen (Wassersportallee 2, Grünau)


Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
24.06.2019 - 31.08.2019