© Monika Rittershaus © Monika Rittershaus

Hoffmanns Erzählungen

Komische Oper Berlin

In seinem letzten großen Werk präsentiert Jacques Offenbach, der »Mozart der Champs-Élysées« (Rossini), all sein musikalisches Können: „Hoffmanns Erzählungen“ enthält einige der bekanntesten Opernmelodien, die jemals komponiert worden sind.

Ohne Alkohol kann Hoffmann nicht schreiben. Ohne seine Muse kann er nicht leben, auch wenn sie ihm mächtig auf die Nerven geht. Denn was er hat, das will er nicht, und was er will, das hat er nicht. Hoffmann rettet sich ins Schwadronieren und erzählt drei unglückliche Frauengeschichten, ehe er auch noch die letzte Chance auf seine unerreichbare Liebe Stella verspielt. Aber eine Frau wäre ja noch da: die Muse …

Thilo Reinhardts erfolgreiche Inszenierung malt kein pittoreskes Künstlerschicksal, sondern stellt den Menschen Hoffmann in den Mittelpunkt der Konzeption – und legt dadurch die eigentliche Liebesgeschichte der Oper frei.

Termine: Am 5., 12., 24. und 30. April, jeweils 19.30 Uhr

Veranstaltungsdaten:
05.04.2014 - 30.04.2014

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen