Foto: Julia Tänzer

Hexenberg-Theater: Der Geizige

Molières Lustspiel im Pfefferberg Theater

Geiz ist nicht geil, das weiß nun jeder. Und ist man selber geizig, ist das nur kluge Sparsamkeit zur rechten Zeit. Man weiß ja nie … Sicher ist sicher. Doch wo fängt Geiz an und hört Sicherheit auf? Bei der Uraufführung von Molières Komödie im Jahr 1668 konnte keiner lachen. War doch die einstige Todsünde „der Geiz“ zur Tugend einer kapitalistischen Welt geworden.

Es ist die unbändige Angst vor dem Verarmen und der Wunsch nach Sicherheit, welche den „Titelhelden“ Harpagon mit Misstrauen, Neurosen und Paranoia erfüllt. Selbst für das Liebesglück seiner Kinder ist in seiner Welt kein Platz, denn auch die Liebe muss sich rentieren. Egoistische Manipulationen entspinnen ein undurchdringliches Netz aus Abhängigkeiten und doch bekommen alle ihr Happy-End.

Diesen Fragen stellt sich das bewährte Hexenberg-Theater in der Regie von Jan Zimmermann. Nach erfolgreichem Umzug des Ensembles aus dem Monbijoupark in das Pfefferberg Theater wird dieser Klassiker ins Hexenberg-Programm aufgenommen.

Die genauen Spielzeiten finden Sie hier. Karten sind direkt bei uns im Ticketshop erhältlich.

Veranstaltungsdaten:
18.08.2016 - 10.12.2016

Schönhauser Allee 176
10119 Berlin [ Prenzlauer Berg ]

Telefon

  • Karten: (030) 93 93 58 555

Webseite

Beschreibung

U Senefelderplatz