Die Mitmachzentrale rund um die Entwicklung am Haus der Statistik: Hier finden Veranstaltungen des integrierten Werkstattverfahrens sowie weitere Formate der Mitwirkung statt. Foto: © ZKB

Modell der kooperativen Stadtentwicklung

Ausstellung zum städtebaulichen Projekt im Haus der Statistik vom 8.6.–21.7.

Seit 10 Jahren steht das Haus der Statistik mitten in Berlin leer. Auf Hinwirken der Initiative Haus der Statistik, einer Gruppe engagierter Künstler*innen, Architekt*innen, Kulturschaffender und Politiker*innen wurden 2015 die bisherigen Pläne für den Verkauf an Investoren und der geplante Abriss verhindert.

Als im September 2015 am Berliner Haus der Statistik die Einrichtung eines Zentrums für soziokulturelle Zwecke verkündet wurde, ist aus einer Kunstaktion Stadtpolitik geworden. Heute ist das leerstehende Haus der Statistik nahe dem Alexanderplatz ein einzigartiges Modellprojekt, in dem eine breite Koalition städtischer Akteure einen wegweisenden Stadtentwicklungsstandort definiert: Auf über 100.000 qm entsteht hier im Herzen der Stadt Raum für Kultur, Soziales, Bildung, bezahlbaren Wohnen, ein neues Rathaus und Verwaltungsnutzungen.

Eine Ausstellung beleuchtet vom 8. Juni bis 21. Juli die Anfänge des Projekts zur gemeinwohl-orientierten Kooperation, dokumentiert das städtebauliche Werkstattverfahren und gibt einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung.

An der Otto-Braun-Straße entsteht ein Aktivitätenband, das urbane Sport- und Freizeitnutzungen integriert. Foto: © Teleinternetcafe und Treibhaus


Eröffnung: 7. Juni, 19 Uhr. Geöffnet: Do., Fr., Sa. 10-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier und unter allesandersplatz.berlin.

Veranstaltungsdaten:
08.06.2019 - 02.07.2019

Karl-Marx-Allee 1
10178 Berlin [ Mitte ]

Webseite

Beschreibung

S+U Alexanderplatz