"Hänsel und Gretel" - ein Höhepunkt der Weihnachtszeit. © Bettina Stöß

Hänsel und Gretel

Der Klassiker in einer Inszenierung von Andreas Homoki

Seit über hundert Jahren gehört Engelbert Humperdincks Oper Hänsel und Gretel zu den beliebten Werken, die „alle Jahre wieder“ im Advent sowie zu Neujahr aufgeführt werden und die ganze Familie begeistern. Adelheid Wette, die Schwester des Komponisten, hatte für ihre Kinder ein Schauspiel nach Grimms Märchen verfasst und ihren Bruder gebeten, Lieder daraus zu vertonen. Was im Jahr 1890 als Klavierversion das Licht der Welt erblickte, wurde drei Jahre später von Humperdinck als große Oper vollendet. Sie wurde in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und bedeutet für viele Kinder die erste Begegnung mit der Welt der Oper. Evergreens wie „Ein Männlein steht im Walde“ haben das Werk populär gemacht. Regisseur Andreas Homoki hat die bekannte Geschichte kindgerecht inszeniert. Er setzt der Opulenz der Musik Leichtigkeit, Spielwitz und eine poetische Bildsprache entgegen, ohne es an Dramatik und Gruseleffekten fehlen zu lassen. Der sehnsüchtig erwartete Auftritt der Hexe wird spannend, aber nicht ohne Komik präsentiert. So haben alle Spaß an Engelbert Humperdincks Märchenspiel, in dem schließlich Gut gegen Böse siegt.


Weitere Informationen sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
18.12.2016 - 01.01.2017

Bismarckstraße 35
10627 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • (030) 343 84 343

Webseite

Beschreibung

U Deutsche Oper

» Route auf Google Maps anzeigen