Unter dem Titel „Decadance“ präsentiert Gauthier Dance Auszüge aus Arbeiten von Ohad Naharin. Foto: © Regina Brocke

Gauthier Dance: Classy Classics

Zeitgenössischer Tanz vom 15. bis 19.1. im Haus der Berliner Festspiele

Bereits zum 3. Mal gastiert Gauthier Dance // Dance Company Theaterhaus Stuttgart, im Haus der Berliner Festspiele. Vom 15. bis 19.1. zeigt das von dem kanadischen Choreografen und Tänzer Eric Gauthier geleitete Ensemble mit seinem Programm „Classy Classics“ einen echten Publikumsrenner. Wer angesichts des augenzwinkernden Stücktitels an einen opulenten Ballettabend denkt, liegt allerdings falsch. „Classy Classics“ feiert Meisterstücke des zeitgenössischen Tanzes, ergänzt durch zwei länger nicht gezeigte Lieblingsstücke aus dem Gauthier-Dance-Repertoire.

Das Power-Paket des zeitgenössischen Tanzes kombiniert Arbeiten der Starchoreografen William Forsythe, Ohad Naharin und Marco Goecke mit favorisierten Stücken von Eric Gauthier und Cayetano Soto und spielt einmal mehr die tänzerische Stärke der vielseitigen jungen Truppe voll aus – vom Solo über ein Duett bis zum Gruppenstück in einer kompletten Ensemblebesetzung.

William Forsythes beeindruckendes Œuvre verleiht dem zeitgenössischen Tanz seit vielen Jahren Eleganz und klare Linie. Das „Herman Schmerman Duet“ ist der beste Beweis dafür, wieviel Leichtigkeit sowie Humor dennoch in seinen streng strukturierten Arbeiten steckt. Von Marco Goecke ist das Solo „Äffi“ zu sehen: ein atemloses Stück zur Musik Johnny Cashs. Ohad Naharin, Hauschoreograf der Batsheva Dance Company, öffnet mit „Decadance“ die ultimative Wundertüte: Auszüge aus seinen bisherigen Arbeiten in einer neuen Version.


Eintritt: € 17,- bis € 55,-.

Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
15.01.2020 - 19.01.2020

Schaperstraße 24
10719 Berlin [ Wilmersdorf ]

Telefon

  • Karten: (030) 2 54 89-100

Webseite

Beschreibung

U Spichernstraße
Bus: 204

» Route auf Google Maps anzeigen