Die Sopranistin María José Siri verkörpert in Verdis „La forza del destino“ die Partie der Donna Leonora. Foto: © Victor Santiago

Giuseppe Verdis „La forza del destino“

Frank Castorfs Inszenierung ab 8.9. in der Deutschen Oper

Spät kommt er – doch er kommt gewaltig: Für sein Berliner Operndebüt hat sich Frank Castorf mit „La forza del destino“ von Giuseppe Verdi eine der wüstesten Opern ausgesucht, die je geschrieben wurden. Denn die „Macht des Schicksals“, welche der Titel beschwört, ist hier auf allen Ebenen am Werke: Einerseits ist „La forza del destino“ eine Verfolgungsjagd – über Jahre und Ländergrenzen hinweg -, die zum einzigen Lebensinhalt der  Protagonisten Leonora, Carlo und Alvaro wird. Zum anderen zeichnet das Stück auch das Bild einer Welt, die durch Krieg und Elend immer mehr aus den Fugen gerät.

Mit groß angelegten Volks- und Lagerszenen brachte der Komponist den Krieg und seine Folgen auf eine neue, realistische Weise auf die Bühne. Damit reagierte er auch auf die Tatsache, dass die Kriege, die seinem Werk unmittelbar vorausgegangen waren, wie der Krimkrieg, der amerikanische Bürgerkrieg und der italienische Unabhängigkeitskrieg, die ersten Massenkriege modernen Stils waren, die in ihrer ganzen Brutalität durch die Medien Fotografie und Zeitung in ihrer Grausamkeit der Öffentlichkeit vor Augen geführt wurden.

Ein idealer Stoff für Frank Castorf, der auch in vielen seiner Theaterinszenierungen für die Volksbühne Berlin immer wieder die Brücke zwischen großer Politik und Einzelschicksalen geschlagen hat. An der Deutschen Oper Berlin wird er vom Bühnenbildner Aleksandar Denić, vom Dirgenten Paolo Carignani sowie einer internationalen Sängerbesetzung mit Russell Thomas, María José Siri und Markus Brück an der Spitze unterstützt. Premiere ist am 8.9.


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
08.09.2019 - 28.09.2019
19:00

Bismarckstraße 35
10627 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: (030) 343 84 343

Webseite

Beschreibung

U Deutsche Oper

» Route auf Google Maps anzeigen