Guntbert Warns als verblühter Playboy und Anika Mauer als einstige Diva. Foto: Iko Freese/drama-berlin.de

Ewig jung

Songdrama von Erik Gedeon

Seit sieben Jahren ist es der Publikumshit am Renaissance-Theater: Erik Gedeons Stück „Ewig jung“ mit Anika Mauer, Angelika Milster, Katharine Mehrling, Dieter Landuris, Guntbert Warns, Timo Dierkes und Harry Ermer. 2010 erhielt das Ensemble für seine faszinierende Darstellung alt gewordener Schauspieler den Goldenen Vorhang, den Publikumspreis des Berliner Theaterclubs. Vom 26. bis 28. August ist das Erfolgsstück wieder zu erleben.

Wir drehen die Zeit vorwärts ins Jahr 2050. Fünf in die Jahre gekommene Mimen hocken auf verschlissenen Fundusutensilien vor dem Eisernen Vorhang ihres Theaters, an dem sie einst engagiert waren und ihre besten Zeiten hatten. Das Haus wurde längst geschlossen, nun dient es den ehemaligen Schauspielern als ihre Altersresidenz. Für ihr allabendliches Unterhaltungsprogramm sorgt die vergnügte Truppe selber, indem sie sich an ihre großen vergangenen Theaterzeiten und an die Musik aus ihrer Jugend erinnert.

So steigt hier jeden Abend eine überschwängliche Ü-80-Party: Da klopft der Krückstock im Takt von ‘I Love Rock ’n’ Roll’, die arthritischen Gliedmaßen zucken zu ‘Stayin’ Alive’, und das verrückte Quintett ergrauter Rampenpanther zeigt, dass es trotz aller Gebrechlichkeit das Leben noch in vollen Zügen genießen kann. Ein schönes Altenteil fürwahr – wäre da nicht Schwester Angelika: Mit Kinderliedern und heiterem Geträller über Siechtum und Tod sorgt sie bei ihren greisen Patienten für gedämpfte Stimmung. Kehrt sie ihnen jedoch den Rücken, lassen sie die Sau raus und frönen der (Selbst-)Darstellung.

Weitere Informationen gibt es hier.

Veranstaltungsdaten:
26.08.2016 - 28.08.2016
0:00

Knesebeckstraße 100 / Ecke Hardenbergstraße
10623 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • (030) 3 12 42 02

Webseite

Beschreibung

U Ernst-Reuter-Platz
Bus: M45

» Route auf Google Maps anzeigen