Niels Engel, David Fettmann, Pol Belardi und Jérôme Klein. © Sam Flammang

EUNIC Festival: Zeitgenössischer Jazz aus Europa

Pol Belardi's Force in der Kunstfabrik Schlot

Die neue Generation des modernen Jazz aus Luxemburg besteht aus einer Vielzahl an ausgezeichneten Musikern. Darunter befindet sich auch der junge Multi-Instrumentalist und Komponist Pol Belardi, der mit seinem eigenen Quartett „Force“ einen erfrischenden musikalischen Cocktail aus unterschiedlichen Genres mit diversen Inspirationsquellen hervorbringt. Neben Pol Belardi auf der Bassgitarre, setzt sich „Force“ aus dem Schlagzeuger Niels Engel, dem Pianisten Jérôme Klein und David Fettmann auf dem Altsaxofon zusammen.

Das Quartett überzeugt mit seiner Energie, Interaktion, rhythmischen Wohlgefühl und Ehrlichkeit. Seine Musik variiert damit zwischen flächiger Harmonie und wilder Exktase ohne je den Sinn für Melodie und Ästhetik zu verlieren. Ein Muss nicht nur für Jazzfans, sondern für alle Musikbegeisterten und Entdeckungsfreudigen. 2017 erschien unter dem Titel „Creation/Evolution“ ihr neues Album bei Double Moon Records, dessen Werke sie im Rahmen des EUNIC Jazz Festival in der Kunstfabrik Schlot spielen werden.

Bereits zum fünften Mal wird mit einem eigenen Berliner Festival der Reichtum des europäischen Jazz mit seinen unterschiedlichen Wurzeln, Dialekten und neuen Entwicklungen vorgestellt. Neben den wunderbaren Musikern aus 16 europäischen Ländern veranstalten in diesem Jahr 14 europäische Kulturinstitute und Botschaften der Gemeinschaft der europäischen Kulturinstitute das Festival EUNIC Berlin vom 9. bis 20. Mai.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
09.05.2018 - 20.05.2018

Invalidenstraße 117 (in den Edisonhöfen)
10115 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 4 48 21 60

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen