Foto: Mohamed Nairooz

Emoción – The Sounds of Tango

Temperamentvolles Konzert Apostel-Paulus-Kirche

Emoción – der Name ist Programm, und er steht für ein ungewöhnliches Ensemble. Sein Kopf, Arrangeur, Trompeter, Pianist und Regal-­Spieler – nahe am Bandoneon – Joris stammt aus Belgien, die Violinistin Soledad hat ihre Wurzeln in Peru, der Cellist Kiko ist Deutsch-Venezolaner, und Ferdi, der Perkussionist, ist Deutscher. Begegnet sind sich die Musiker als Mitglieder des Qatar Philharmonic Orchestra – und gründeten dort das Quartett, welches sich mit Leidenschaft dem argentinischen Tango widmet. Der Besonder­heiten nicht genug, ist die Sängerin Sevine im Libanon beheimatet und versteht es, authentisch in Spanisch und Englisch, Französisch und Arabisch zu singen. Wohl kaum eine andere Formation spiegelt die multikulturelle Welt so umfassend wider.

Das Ensemble Emoción ist also keinesfalls ein Orquesta Típica, auch wenn diese Gruppe von der Besetzung her sehr nahe daran ist. Mit dem temperamentvollen ‘La Cumparsita’ von Gerardo Matos Rodríguez bis zu ‘Libertango’ von Piazzolla zelebriert Emoción den Tango in seiner gesamten Bandbreite, jedoch aus einer neuen, kosmopolitischen Sicht. Zuweilen gibt es auch klangexperimentelle Ausfallschritte, mit denen Emoción die Leidenschaft entfacht.

Karten und weitere Informationen finden Sie hier.


 

Veranstaltungsdaten:
24.02.2018
20:00

Grunewaldstraße Ecke Akazienstraße
10823 Berlin [Schöneberg ]

Beschreibung

U Eisenacher Straße
Bus: M48

» Route auf Google Maps anzeigen