Elisabeth Herrmann, Arne Anker und Marion Kracht laden bei eat! berlin am 21.2. zur "Nacht der langen (M)Esser" ins Westin Grand. Foto: © Christian Kielmann

eat! berlin – das Feinschmeckerfestival

Feinste Genusskultur. Große Gewächse. Grandiose Kulissen.

Sponsored post


Alle Jahre wieder – 2020 bereits zum neunten Mal – geht das Feinschmeckerfestival eat! berlin an den Start. Vom 20.2. bis zum 1.3. erlebt die Hauptstadt an elf Festivaltagen zahlreiche kulinarische Feuerwerke: 72 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten und weit über 100 Köchinnen und Köche – mit mehr als 700 Punkten im Gault&Millau und 55 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Und die Weine, die ausgeschenkt werden, stehen keinesfalls im Schatten der Speisen: über 50 Winzer (30 davon VDP.Weingüter) präsentieren das Erlesenste aus ihren Kellern.

Am 21.2. erwarten Sie Deutschlands wohl erfolgreichste Kriminalautorin Elisabeth Herrmann und die Schauspielerin Marion Kracht zur Nacht der langen (M)Esser. Beim Crime & Dine in der opulenten Atmosphäre des Hotels The Westin Grand trifft ihre geballte Kompetenz für genüsslichen Nervenkitzel auf einen würdigen kulinarischen Konterpart: Arne Anker sorgt für die Extraportion Spannung auf dem Teller. Der Pauly Saal erhielt dank der Künste seines damaligen Küchenchefs 16 Punkte und einen Stern. Arne Ankers unfassbares Gespür für Gemüse in Kombination mit Säure können Sie in dem vegetarischen 5-Gänge-Menü am eigenen Leib erfahren. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier .

Im Restaurant DUKE des Hotel Ellington Berlin fließen am 22.2. bei der Diaz Show der Golfe Du Lion und die Spree zusammen und spülen Sternekoch Julien Diaz aus Marseille an die Seite des Duke-Küchenchefs Florian Glauert. Florian Glauert hat sich der „cuisine logique“ verschrieben, einer Komposition von aufregenden Aromen, neuen Horizonten und der traditionellen, französischen Haute Cuisine. Julien Diaz zeichnet sich an diesem Abend mitverantwortlich für die maritime Ausrichtung des Menüs. Ein exquisites Meeresfrüchte-Dinner auf langer Tafel, begleitet von drei erlesenen Weinen, erwartet die Gäste. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier.

Dirk Behrens, seines Zeichens Weinreferent mit WSET-Diplom, ist ein Weinkenner erster Güte und Experte des Blendens von Wein, dem Vermählen unterschiedlicher Weine. In Frankreich nennt man es die Assemblage, im Deutschen spricht man vom Verschnitt. Am 23.2. werden Sie beim Blend Werk nicht nur eingeführt in die hohe Kunst des Assemblierens, es werden auch eigenen Cuvées hergestellt, die auf das 5-Gang-Menü von Spitzenkoch Steffen Sinzinger einjustieren werden. Seinen Küchenstil bezeichnet Sinzinger, Küchenchef des gastgebenden Restaurants BLEND im Pullman’s Hotel Schweizerhof, als „berlinerisch, schließlich vermischen sich in unserer Stadt auch alle möglichen Einflüsse, Kulturen und Stile“. Exakt das setzt er kulinarisch um: Rezepte aus der ganzen Welt assembliert er zu eigenen, völlig neuen und unkonventionellen Kreationen. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier.

Eine sichere Bank ist das Partnerdinner mit JRE & Parmigiano Reggiano. Hierzulande wird Parmesan als Sicherheit für Kredite zwar (noch) nicht akzeptiert, dass Banken und Käse allerdings trotzdem gut zusammenpassen, können Sie ebenfalls am 23.2. erleben. Denn der Abend im Ballsaal des Hotel de Rome – seines Zeichens ein ehemaliges Gebäude der Dresdner Bank – steht ganz im Zeichen des Parmegiano Reggiano. Die Akteure haben nicht nur mit Genuss, sondern auch mit Banken vielseitige Erfahrungen gemacht – welche genau, verraten sie zwischen den 6 Gängen des Menüs. Einer der Akteure ist der Küchenchef des La Banca Davide Mazzarella. Zu ihm gesellt sich Iris Bettinger, deren „interregiomediterraneurasische“ Küche im Restaurant Reuter in Rheda-Wiedenbrück ihr einen Stern einbrachte. Sie ist Mitglied bei JRE – Jeunes Restaurateurs d’Europe, der Vereinigung junger Köche in Europa. Als Botschafter des Parmigiano Reggiano reist ein weiterer JRE-Koch an: Valentin Rottner, ebenfalls mit 16 Punkten des Gault&Millau und einem Stern hochdekoriert. Einige der Weine kommen vom VDP.Weingut Münzberg – Gunter Keßler. Deren Mitarbeiter Florian Werner war Banker. Weitere Weine steuert Dr. Job von Nell vom VDP.Weingut Karl Schaefer bei. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier.

Im „Carl & Sophie“ lädt Küchenchef Maico Orso am 27.2. Traumpaare der Gastronomie zum Stelldichein. Foto: © Marvin Pelny

Wenn wir uns mit dem Paarungsverhalten im Zusammenhang mit Kulinarik beschäftigen, dann geht es meist darum, wie Wein und Essen zusammenpassen. Das ist spannend, aber was ist, wenn aus einer gemeinsamen Leidenschaft – der Kulinarik – Liebe entsteht? Wenn der Koch mit der Kellnerin und der Winzer mit der Winzerin … Der Job ist schließlich das größte Partnervermittlungsportal. Das erkunden die Pairings am 27.2. auf höchstgenüssliche Weise. Es wird ein großer Abend, wenn sich die Winzer Carolin Spanier-Gillot und H.O. Spanier, der Küchenchef Maico Orso des Restaurant Carl & Sophie (1 Haube) und dessen Gastgeberin Pia Trippens (sofern ihre Frischgebackenemama-Pflichten es erlauben) samt „Arbeitsehefrauen“ Jessica Kleinert und Nicola Feist sowie die der Sternegastronomie entflohenen Rebecca und Matthias Gfrörer vom Gut Wulksfelde an diesem Abend ein Stelldichein im Carl & Sophie geben. Dass auch die Weine zum 6-Gang-Menü passen werden, muss wohl eigentlich nicht erwähnt werden. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier.

Das Beste zum Schluss – im Rahmen von eat! berlin mag das eine gewagte Aussage sein, das Programm der Abschlussgala am 1.3. lässt jedoch jeden Zweifel verblassen. Im AXICA am Brandenburger Tor aus der Feder des Stararchitekten Frank O. Gehry erwartet Sie unter dem aufwendig gestalteten, geschwungenem Glasdach Flying Food und ein 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung. Durch den Abend führen die radioeins-Moderatoren Sven Oswald und Daniel Finger. Für kulinarische Augenöffner sorgen authentische toskanische Delikatessen von der Fattoria La Vialla, der Dresdner Sternekoch Benjamin Biedlingmaier und der ebenfalls mit einem Stern dekorierten Koch David Schubert vom Restaurant kochZimmer in Potsdam. Dessen Patron Jörg Frankenhäuser wird ihm zur Seite stehen. Den Hauptgang bereiten die AXICA-Küchenchefs André Steuer und Wolfgang Keller zu. Und last, but not least: Das Dessert stammt von Beatrice Tobias, laut eat!-berlin-Festivalleiter Bernhard Moser  aktuell eine der besten Nachwuchs-Pâtissières Deutschlands. Die Weine kommen von den ausgezeichneten VDP.Weingütern Rudolf Fürst Reichsgraf von Kesselstatt, Schätzel, Schloss Proschwitz – Prinz zur Lippe, Stigler und Robert Weil – von den Winzern persönlich vor Ort gebracht. Und was wäre eine glamouröse Abschlussgala ohne Preisverleihung? Auf ihre diesjährigen Träger warten Preise für das Lebenswerk, Förderer der Genusskultur und der eat! berlin Publikumspreis. Weitere Infos und Karten erhalten Sie hier.


Das gesamte Programm von eat! berlin finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
20.02.2020 - 01.03.2020