Ulrich Matthes als Don Quijote und Wolfram Koch als Sancho Panza in der neuen Inszenierung von Jan Bosse. Foto: © Arno Declair

Don Quijote

Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte am Deutschen Theater

Im Großen Haus des Deutschen Theaters begeistern am 30. und 8. November sowie am 26. Dezember die wunderbaren Schauspieler Ulrich Matthes und Wolfram Koch als der Ritter Don Quijote und dessen Diener Sancho Panza nach dem Klassiker von Miguel de Cervantes. Während Ritter Matthes mit euphorischem Staunen die Welt in seinem Kopf betrachtet, umsorgt ihn sein treuer Knappe Koch mit bodenständiger Schlauheit. Ihre Abenteuer enden meistens in Niederlagen. Doch ihre Vorstellungskraft bleibt unbesiegt: Sie scheitern und stehen wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen.

Miguel de Cervantes sitzt nach einem bewegten Leben im Gefängnis, als er beginnt, den ersten Teil eines Romans zu schreiben, der 1605 den Anbruch der literarischen Moderne bedeutet. Es ist ein Anschreiben gegen die Fesseln der Realität, denn mit Don Quijote erfindet er einen maßlos kreativen Phantasten, der aber erst durch seinen viel pragmatischeren Spielgefährten Sancho Panza überhaupt Identität erlangt. Sie erschaffen sich mittels ihrer Gedanken eine eigene Wirklichkeit, sind sich selbst die Welt und können nicht mit-, aber auch nicht ohneeinander. In kürzester Zeit werden die beiden berühmt, was sie im zehn Jahre später erschienenen zweiten Teil gleich selbst thematisieren. Bis heute hat das wahnwitzige Paar Ikonenstatus und schultert in dieser Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte seine (imaginierten) Abenteuer ganz allein.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
30.11.2019 - 26.12.2019

Schumannstraße 13
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 2 84 41-225

Webseite

Beschreibung

U und S Friedrichstraße

» Route auf Google Maps anzeigen