Das furiose ‘Dúlamán’-Ensemble bringt keltische Leidenschaft auf die Bühne. Foto: © Sean McCarthy

Dúlamán – Voice of the Celts

Die mitreißende Tanzshow aus Irland

Vom heimischen Publikum wird sie bejubelt und von der Presse als „aufregendste irische Tanzshow nach Riverdance“ hochgelobt. Jetzt geht „Dúlamán – Voice of the Celts“ zum ersten Mal auf Deutschlandtournee und ist am 21. Januar im Admiralspalast zu erleben. Auf fesselnde Art und Weise vereint das Bühnenspektakel Schauspiel mit Tanz, Gesang und Musik und nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch die Kultur und Geschichte Irlands.

In der gälischen Sprache bedeutet Dúlamán Seetang. In Zeiten der Hungersnot war dieser Seetang sehr begehrt, denn die arme irische Bevölkerung nutzte ihn sowohl als Nahrung als auch zur Verarbeitung in Kleidung. Darauf bezieht sich auch der gleichnamige Folksong, der durch die irische Musikgruppe „Clannad“ bekannt wurde, deren Album zum absoluten Verkaufsschlager avancierte. – Im Fokus der Produktion von Sean McCarthy stehen die vier Sänger Kevin Fagan, Aaron Doyle, Gavin Ryan und Tom Moran, die mit dem Tanzensemble und den Musikern in packenden Choreografien ein beeindruckendes Bild von Irland und dem keltischen Volk zeichnen. Wilde, ungezähmte Leidenschaft in einer großartigen Inszenierung aus folkloristischen Klängen und Tanz.


Tickets (€ 44,- bis € 62,-) unter: 030-755 492 560 oder unter www.d2mberlin.de
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
21.01.2018
19:00

Friedrichstraße 101
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 22 50 70 00

Webseite

Beschreibung

U und S Friedrichstraße
Bus: 147

» Route auf Google Maps anzeigen