© Iko Freese / drama-berlin.de © Iko Freese / drama-berlin.de

Die Zauberflöte

Komische Oper

26 ausverkaufte Vorstellungen an der Komischen Oper Berlin, acht in Duisburg und annähernd 25.000 Besucher in Los Angeles – „Die Zauberflöte“ ist zurück, der Sensationserfolg der vergangenen Spielzeit! Fliegende Flöten, tanzende Glöckchen und Elefanten, die in Cocktailgläsern baden: In dieser Zauberflöte ist nichts unmöglich. Für die gelungene Verschmelzung von Stumm- und Trickfilm-Elementen mit Live-Schauspiel auf der Bühne gab es den Titel »Bühne des Jahres« (Opernwelt).

Auf der Flucht vor einer gefährlichen Riesenschlange wird Tamino in letzter Minute von den drei Damen der Königin der Nacht gerettet. Als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, erblickt Tamino als erstes Papageno und hält diesen für seinen Retter. Papageno, ein Vogelfänger auf der Suche nach Liebe, klärt das Missverständnis nicht auf. Die drei Damen kehren zurück und strafen Papageno für seine Lügen mit Stummheit. Sie zeigen Tamino ein Bild von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht, in das sich Tamino augenblicklich verliebt. Kurz darauf erscheint die Königin der Nacht selbst und berichtet Tamino von der Entführung ihrer Tochter durch Sarastro. Ihrer Aufforderung, Pamina zu befreien, folgt Tamino mit Begeisterung. Die drei Damen geben Papageno seine Stimme zurück und weisen ihn an, Tamino zu begleiten. Zum Schutz gegen Gefahren schenken sie Tamino eine Zauberflöte, Papageno erhält Zauberglöckchen. Drei Knaben, so kündigen die drei Damen an, werden Tamino und Papageno den Weg zu Sarastro weisen. Das Abenteuer beginnt …

Veranstaltungsdaten:
12.09.2014 - 23.05.2015

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

S/U Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen